Politik(er) zum Anfassen: Bünder Bürgermeister besucht FvSG
Politik(er) zum Anfassen: Bünder Bürgermeister besucht FvSG

Politik(er) zum Anfassen: Bünder Bürgermeister besucht FvSG

von Kristina Henze 

 | 

erstellt am 08.11.2016



Was halten Sie von den Horror-Clowns? Und was unternehmen Sie dagegen? Warum sind Sie Bürgermeister geworden? Wie sind die Pläne zur Mensa des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums? Diesen und mehr Fragen der 6. Klassen stellte sich der Bünder Bürgermeister Wolfgang Koch am Montagmorgen des 07. November.

Die Politik in der Gemeinde, Aufgaben von Stadtrat, Bürgermeister, Verwaltung und Ausschüssen steht auf dem Lehrplan für das sechste Schuljahr. Damit diese wichtigen Themen nicht zur grauen Theorie im Klassenzimmer verkommen, markiert traditionell das Treffen der Schülerinnen und Schüler mit dem Bürgermeister einen Höhepunkt in der Unterrichtsreihe. Wolfgang Koch gab bei seinem Besuch Einblicke in die Lokalpolitik, um im Anschluss bei konkreten Fragen Rede und Antwort zu stehen. Nach vielen Erkundigungen zum Beruf des Bürgermeisters und zu seiner Person ging es dabei auch um die „Bünder Welle“ und das Freibad. Die Schülerinnen und Schüler schilderten ihre Wünsche und fragten Herrn Koch nach seiner Position. Bleibt das Freibad bestehen? Sollen nur einzelne Bereiche renoviert werden oder das ganze Bad umgebaut werden? Soll es Sprungtürme geben? Er gab bekannt, dass er sich für einen kompletten Umbau des Freibads einsetzen möchte. Dabei wünscht er sich auch 1er-, 3er- und 5er-Sprungtürme.

Insgesamt war es ein sehr lebhafter Austausch. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren einiges über die aktuellen Themen in der Stadt und konnten darüber hinaus ihre eigenen Wünsche an Herrn Koch herantragen. Vielen Dank für Ihren Besuch!