FvSG-Tennis-Jungen verlieren Finale

FvSG-Tennis-Jungen verlieren Finale

von Harald Ueckermann 

 | 

erstellt am 27.06.2017



Am vergangenen Dienstag startete die Tennis-Mannschaft der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000 – 2003) als Bezirksmeister zum Finale um die Landesteilmeisterschaft in Waltrop. Begleitet von zwei Mitschülern als Schlachtenbummler waren die fünf Spieler hoch motiviert, auch wenn das Märkische Gymnasium Iserlohn als Favorit aufgrund der bedeutend besseren Leistungsklassen angesehen werden musste.
Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte Maximilian Petring (Nr. 2) mit fehlerlosem Spiel den 1.Satz gewinnen, musste aber dann  den 2. Satz mit 3:6 ab-geben. Im Champion-Tie-Break hatte sein Gegner die besseren Nerven und brachte sein Team mit 2:0 in Führung, da Luca Tücke (Nr. 4) schon in zwei Sätzen klar verloren hatte. In der 2. Runde zeigte David Nobbe an Nr. 1 erneut ein starkes Spiel, indem er ständig versuchte, seinen Gegner unter Druck zu setzen. Dieser hatte aber durch sein Körpergröße und Schnelligkeit gewisse Vorteile, sodass er in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4 erfolgreich war. Nach Yannick Meyers klarer Niederlage an Nr. 3 war die Entscheidung zugunsten der Iserlohner bereits nach den Einzeln gefallen und beide Mannschaften verzichteten auf die Austragung der Doppel.
Bei der anschließenden Siegerehrung gab es für den 3. Platz bei der Landes-meisterschaft für die Mannschaft einen Pokal, Medaillen, T-Shirts und ein Lob durch den Wettkampfleiter für das faire Verhalten während des gesamten Turniers.