Spaß am Lesen fördern
Spaß am Lesen fördern

Spaß am Lesen fördern

von Thorsten Mailänder 

 | 

erstellt am 21.04.2016



Grundschule Holsen: Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums hatten das Vorlesen mit trainiert. Die Grundschüler zeigen ihre Lesefähigkeiten im Kindergarten
 
Bünde. Lesen und Vorlesen ist nicht das Gleiche. Eine Schülergruppe des Bünder Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus den Klassen fünf, sechs, sieben und elf hatte vor den Osterferien an drei Tagen das Vorlesen mit den richtigen Betonungen geübt."Die Gruppe wurde mit Schülern erstellt, die in den letzten Jahren Lesewettbewerbe gewonnen hatten", sagte Lehrerin Julia Schnitker, die das Projekt leitete. Die Schauspielerin Alexandra Loebe aus Münster hatte mit den Lesefreunden die korrekten Aussprachen und die Lesegeschwindigkeiten trainiert. "Wir möchten die Stärken der jungen Leute fördern. Leider gibt es für das Lesen keine Arbeitsgemeinschaften an unserer Schule", fügte Julia Schnitker hinzu. Am Donnerstagmorgen lasen die Gymnasiasten, aufgeteilt in sechs Gruppen, den dritten Klassen der Grundschule Holsen-Ahle von 8 bis 9 Uhr vor. Die Bücher und deren Textpassagen hatten die Vorleser selbst ausgesucht. "Die Kinder haben sehr gut zugehört. Die Aktion hat sich für uns ohne großen Aufwand und Kosten gelohnt", sagte der neue Leiter der Grundschule Holsen-Ahle, Dirk Windmann. Julia Schnitker freute sich besonders, dass Feline Scheffer zu den Vorleserinnen gehörte. Die Schülerin der Klasse 6c am FVSG war mit einem doppelten Kieferbruch aus den Osterferien zurückgekehrt, und kann derzeit kaum sprechen. Auffallend war, dass unter den 13 Vorlesern nur ein Junge war. "Jungs können auch gut lesen", so Dirk Windmann und Julia Schnitker im Gleichklang. Die Grundschüler der vierten Klasse zeigen ihre Lesekünste regelmäßig den Kindern im Holser Kindergarten.
 
© Neue Westfälische, 15.04.2016