Kommunikationsstrukturen

Kommunikationsstrukturen


Zusätzlich zu den im Schulgesetz vorgeschriebenen Mitwirkungsgremien (Lehrer-, Schul-, Fachkonferenzen, Klassen-, Schulpflegschaftssitzungen) sind in Zusammenhang der Beteiligung des FvSG an verschiedenen Schulentwicklungsprojekten (z. B. Quess, Schule & Co., Selbstständige Schule, INIS) weitere Formen von Gesprächs- und Arbeitsgruppen institutionalisiert, in denen die schulische Arbeit in allen Bereichen diskutiert und weiter entwickelt wird und die darüber hinaus der kontinuierlichen Kommunikation innerhalb der Schulgemeinde dienen.
Diese Gruppen verstehen sich als offene Gruppen. Ihre Termine und Treffpunkte werden im Terminplan der Schule veröffentlicht, sodass jede/r Interessierte daran teilnehmen kann.


Eltern-Lehrer-Gesprächskreis

Bereits seit acht Jahren gibt es einen Eltern-Lehrer-Gesprächskreis, in dem Lehrerinnen und Lehrer sowie die Eltern der 5.- und 6.-Klässler über aktuelle Fragen der pädagogischen Arbeit und die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus diskutieren. Hier geht es primär nicht um Informationsweitergabe, sondern um einen Austausch von Gedanken und Ideen, wie die unterrichtliche und pädagogische Arbeit verbessert werden kann.


Runder Tisch

Seit zwei Jahren trifft sich in 4- bis 6-wöchigem Abstand eine informelle Gruppe bestehend aus Vertretern von Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, die über Verbesserungen des Schullebens und anstehende aktuelle Fragen berät. Hier werden auch Tagesordnungspunkte der Schulkonferenz diskutiert. Im vergangenen Schuljahr hat die Arbeit zu folgenden Ergebnissen geführt:
· Durchführung einer Poloshirt-Aktion mit dem Schullogo im Sommer 2005,
· Durchführung einer Sweatshirt-Aktion mit dem Schullogo im Winter 2005(Adventbasar),
· Einführung eines Sommerfestes zum Schuljahresabschluss unter Federführung der Schülerinnen und Schüler mit Beteiligung von Eltern.


Schulprogrammgruppe

Diese Gruppe existiert seit einigen Jahren. In ihr arbeiten Kolleginnen und Kollegen zusammen, die für verschiedene Bereiche der schulischen Arbeit verantwortlich sind, zusammen. Auf Grund dieser Zusammensetzung sind in ihr verschiedene Fächer und Aufgabenfelder vertreten. In dieser Arbeitsgruppe geht es um Informationsaustausch, die Diskussion und Koordination pädagogischer Konzepte mit Blick auf die Schulprogrammentwicklung und die Vorbereitung pädagogischer Konferenzen.


Gesprächsrunde mit Klassensprechern

Seit drei Jahren findet wöchentlich eine Gesprächsrunde mit Klassensprecherinnen und Klassensprechern statt. Diese treffen sich jahrgangsstufenweise gemeinsam mit der Schulleiterin donnerstags in der 2. großen Pause, um über aktuelle Fragen und Probleme zu reden. Der Terminplan hängt in den Klassen aus.


Sprechstunde für Lehrer

Einmal pro Woche (DO, 7. Std.) gibt es eine Sprechstunde für Lehrerinnen und Lehrer.


Sprechstunde für Schüler

Einmal pro Woche (MO, 7. Std.) gibt es eine Sprechstunde für Schülerinnen und Schülern.


Gemeinsame SV-Sitzung mit der Schulleitung

Die Schülervertretung trifft sich regelmäßig einmal pro Woche, um über anstehende Fragen, Probleme und Veranstaltungen zu sprechen. Einmal pro Monat nimmt die Schulleiterin an diesen Sitzungen teil.



Dieser Text steht auch als PDF-Download zur Verfügung: PDF-Download