Schulkonferenz

Schulkonferenz

Unsere Schulkonferenz ist das höchste Mitwirkungsgremium der Schule. Hier beraten und entscheiden die gewählten Vertreter/-innen der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft (je 6 Personen) über zentrale Angelegenheiten der Schule. Der Vorsitz liegt beim Schulleiter, Vertreter des Schulträgers können an den Sitzungen der Schulkonferenz teilnehmen. Zusätzlich nehmen an unserer Schulkonferenz grundsätzlich die SV- Verbindungslehrer/-innen beratend teil. Der Schulleiter hat in der Schulkonferenz ebenso wie der stets beratend teilnehmende stellvertretende Schulleiter kein Stimmrecht. Bei Stimmengleichheit gibt sein Votum jedoch den Ausschlag.
Zu den Aufgaben der Schulkonferenz gehören zum Beispiel das Schulprogramm, die Festlegung der beweglichen Ferientage, die Einführung von Lernmitteln und Bestimmung der Lernmittel, die im Rahmen des Eigenanteils zu beschaffen sind, der Schulhaushalt, die Schulordnung oder die Maßnahmen der Qualitätsentwicklung und -sicherung der Schule. Weitere Aufgabenbereiche finden sich im Schulgesetz (§65).
An unserer Schule ist die Schulkonferenz eine wesentliche Säule einer verlässlichen Schulkultur. Debatte und Auseinandersetzung, aber auch der Wille zum Kompromiss und zur Konsensbildung zeichnen die Arbeit der Schulkonferenz aus. In enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung können so Eltern, Schüler/-innen und Lehrer/-innen gleichermaßen Verantwortung übernehmen für die Weiterentwicklung der Schule.
Im Sinne einer größtmöglichen Transparenz ist es uns wichtig, dass stets alle am Schulleben Beteiligten über die Arbeit der Schulkonferenz informiert sind. Daher werden an dieser Stelle die Einladungen/Tagesordnungen sowie Tischvorlagen und Protokolle dieses Gremiums veröffentlicht.
                                                                                                         

zurück