Spanisch-Unterricht am FvSG

Spanisch-Unterricht am FvSG

Am FvSG kann Spanisch seit dem Schuljahr 2014/2015 als neu einsetzende Fremdsprache in der Oberstufe und als Neigungsfach in der Jahrgangsstufe 5 erlernt werden.
Das Neigungsfach in der 5 findet einmal wöchentlich als Doppelstunde statt und hat das Ziel, den Schülerinnen und Schülern die spanische Sprache auf spielerische Art und Weise beizubringen. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Mündlichkeit sowie der Vermittlung von die Schülerinnen und Schüler interessierende Themenbereiche.
Als neu einsetzende Fremdsprache in der Oberstufe wird Spanisch mit vier Stunden wöchentlich unterrichtet. In der Einführungsphase wird mit dem Lehrbuch „A_tope.com“, in der Qualifikationsphase mit Materialien, die auf die Zentralabiturthemen (s. http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/fach.php?fach=32)  abgestimmt sind, gearbeitet. Ziel bei der Vermittlung der spanischen Sprache ist es, die Schülerinnen und Schüler in sprachlicher, methodischer, kultureller und landeskundlicher Hinsicht zu schulen und somit eine umfangreiche kommunikative Kompetenz zu entwickeln. Insgesamt soll bei den Schülerinnen und Schülern das individuelle Interesse am Fremdsprachenlernen und die Freude am Gebrauch der spanischen Sprache gefördert und weiterentwickelt werden. Zudem werden im Sinne einer Mehrsprachigkeitsdidaktik die bereits vorhandenen Sprachkenntnisse der Schülerinnen und Schüler produktiv für das Erlernen des Spanischen genutzt.
Im Fach Spanisch werden pro Schuljahr 4 Klausuren geschrieben. Jeweils im 4. Quartal der Einführungsphase als auch der Qualifikationsphase 1 wird die Klausur durch eine mündliche Kommunikationsprüfung ersetzt.
Spanisch kann sowohl als drittes als auch als viertes Abiturfach gewählt werden.

zurück