Projektwoche Sommer 2019

 erstellt am 26.05.2019

Projektwoche Sommer 2019 - Projektbeschreibungen

Nachfolgend findest du kurze Beschreibungen der angebotenen Projekte. Diese sind weitestgehend nach Jahrgangsstufen sortiert, damit du ein für dich passendes Projekt schneller finden kannst. Manche Projekte richten sich an mehrere Jahrgangsstufen, halte also die Augen offen.

 
Rund um den Hund – HUNDESPORT und mehr (Stufen 5 - 6)
Geplant ist u.a. folgendes:

  • Kennenlernen von verschiedenen Hundesportmöglichkeiten;
  • Verschiedene Rassen und deren Aufgaben;
  • Weitere Einsatzmöglichkeiten von Hunden: Blindenbegleithund, Jagdhund, Rettungshund;
  • Dokumentation des Projekts mit Bildern und Video und einem Bericht für die Homepage durch euch;
Wir werden neben der Theorie auch vieles praktisch kennenlernen, deswegen ist jemand mit einer Hundehaarallergie in diesem Projekt leider nicht so gut aufgehoben! Da wir voraussichtlich einige Außentermine wahrnehmen werden, müsst ihr euch bereit erklären, an einigen Tagen mit einem verkehrstüchtigen Fahrrad zur Schule zu kommen (Helmpflicht!). Wir freuen uns auf euch!
 
 
Schmuckwerkstatt (Stufen 5 - 6)

In der Schmuckwerkstatt können Ketten, Armbänder, Ohrringe, Schlüsselanhänger und andere Accessoires gebastelt werden. Vielfältige Materialien stehen zur kreativen Verfügung, z.B. Perlen, Bänder, Wolle, Filz, Knöpfe etc. Einige Materialien werden selber hergestellt, z.B. Quasten.
 
 
„Vielfalt des Lebens“ (Stufen 5 – 6)
In diesem Biologie-Projekt sollen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler praktische Erfahrungen mit Tieren aus dem Umfeld der Schule sammeln. Zum Beispiel werden wir mit Stabheusschrecken Versuche durchführen, Schnecken fangen und beobachten, entdecken, wie viele und welche Tiere in einer handvoll Laub leben, das Verhalten von Mäusen untersuchen und am Hücker Moor die Pflanzen und Tierwelt kennenlernen. Da wir einen Tag mit dem Fahrrad zum Hücker Moor fahren, ist es erforderlich, dass alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler an diesem Tag ein Fahrrad mit zur Schule mitbringen können.
 
 
Tennis (Stufen 5 - 6)
Das Projekt Tennis 5/6 richtet vor allem an Anfänger und findet in Randringhausen bzw. in Kirchlengern statt. Es muss privat dafür gesorgt werden, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Treffunkten gebracht und abgeholt werden. Vorerfahrungen sind nicht nötig. Tennisschläger können auch in Teilen gestellt werden. Es findet in jedem Fall eine Vorbesprechung statt. Das Projekt wird von Herrn Ueckermann, einem ehemaligen Kollegen der derzeit unsere Tennis-Schulmannschaften betreut, durchgeführt.
 
 
„S.innSpiration – verschiedene Facetten von Freundschaft erleben“ (Stufen 5 - 6)
Wenn zwei oder mehr Menschen nicht nur in der Sonne Zeit miteinander verbringen, sondern auch im Regen miteinander tanzen, dann – so sind wir überzeugt – sind es Freunde. Ja, jeder wünscht sich gute Freunde: Menschen, mit denen wir sehr gerne unsere Zeit verbringen.
In der Projektwoche wollen wir mit euch zusammen auch Unbekanntes in der Freundschaft erobern. Wir wollen mit euch zusammen ganz praktisch Freundschaftsbänder knüpfen und z.B. auch gemeinsam in Teezeremonien über den Sinn des Lebens und Freundschaft philosophieren. Und nicht zuletzt: Was bedeutet es, selbst ein guter Freund oder eine gute Freundin zu sein?
Wenn du also gerne ungewohnte Perspektiven und Neues entdecken magst, bist du hier genau richtig. Vielleicht treffen wir uns auf der Wiese in der Sonne. Vielleicht aber können wir auch zusammen im Regen tanzen und trotzdem die Sonne sehen. Sei mutig und sei einfach dabei!
 
 
Schere, Filz, Papier (Stufen 5 - 6)
Womit basteln wir? Filz, Papier, Moosgummi, Stoff, Bänder, Garn, Perlen, Washi-Tape, Naturmaterialien,...
Was basteln wir? z.B.: Mobiles, Fensterbilder, Traumfänger, Pop-up-Karten, Geschenkanhänger, Tischdeko, Origami,...
Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Was kostet es? 5,- Euro pro Person. Natürlich kannst du deine Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Wir freuen uns auf eine schöne Woche mit vielen tollen Bastelergebnissen!
 
 
Sportspiele - Von bekannten Spielen zu selbst entwickelten Spielideen (Stufen 5 - 6)
Das Projekt „Sportspiele“ richtet sich an alle Sportbegeisterten unter euch. Nachdem wir uns zunächst verschiedenen Sportspielen widmen (z.B. Laufspiele, Fangspiele, Ballspiele, Mannschaftsspiele), sollt ihr selbst kreativ werden und in Kleingruppen eure ganz eigenen Spiele entwickeln. Diese werden dann selbstverständlich mit allen erprobt, sodass ihr am Ende über euer Lieblingsspiel abstimmen könnt.
 
 
Dinosaurier und Fossilien (Stufen 5 - 6)

Wann haben die Dinosaurier gelebt? Welche Tiere und Pflanzen gab es in der Erdgeschichte sonst noch auf diesem Planeten? Wie haben alle diese Organismen gelebt und woher weiß man das heute eigentlich?
Diese und ähnliche Fragestellungen sollen in dem Projekt in Form von verschiedenen Aktivitäten (eigenen kreativen Arbeiten, Videos, Besuch und Rallye im Doberg-Museum etc.) näher beleuchtet werden. Des weiteren sollen Möglichkeiten erörtert werden, wo und wie man auch in der näheren Umgebung von Bünde Fossilien suchen und finden kann; bei Interesse (und mit Unterstützung einiger Eltern) könnte auch eine Fossilien-Sammelexkursion in einen Steinbruch des nahegelegenen Wiehengebirges organisiert werden.
 
 
Kosmetik selbst gemacht (Stufen 5 – 6)

In diesem Projekt wird gelernt, wie sich Kosmetikartikel wie Cremes, Lippenstift oder Seife zusammensetzen und funktionieren. Es werden auch Kosmetik-Artikel selbst hergestellt.


Sockentheater (Stufen 5 - 6)
In der Projektwoche könnt ihr kreativ werden: wir basteln aus alten Socken, Knöpfen, Wolle, Stoffresten und anderen Materialien Handpuppen. Diese Puppen sollen am Ende der Woche in einem Theaterstück auftreten, das ihr selbst gestalten könnt. Ihr lasst damit eure Socken lebendig werden! Für die Aufführung werden wir zudem noch eine spannende Leinwand/Bühne gestalten, damit auch alles zum Drehbuch passt.
 
 
Graffiti (Stufen 5-7)

Hier könnt ihr die Möglichkeiten des Sprayens kennenlernen. Wir wollen mit Graffiti experimentieren, geeignete Flächen mit Sprühdosen gestalten und freie Entwürfe auf Papier zeichnen. Hauptsächlich werden wir mit Stencils (Stencil=Schablonenkunst) arbeiten, wer mag, kann sich aber auch künstlerisch entfalten und eigene kleine Tags entwerfen. Zunächst werdet ihr auf Papier und Karton üben, später könnt ihr dann auf großformatigen Untergründen sprayen. Eure großen Graffitis sollen nach der Projektwoche in der Schule aufgehängt werden. Wer schon eine Idee oder auch Untergründe hat, die er oder sie besprühen möchte, darf die zusätzlich gerne mitbringen.
 
 
SI-Band-Projekt (Stufen 5 - 7)
Gemeinsam suchen wir Songs aus, um sie mit Stimme und Instrumenten auszuprobieren und einzuüben. Voraussetzung: Vorkenntnisse auf einem Instrument oder Vorerfahrungen mit der eigenen Stimme und Spaß am gemeinsamen Musizieren!
 
 
„Sportgeräte bauen“  (Stufen 5-8)
In unserem Projekt nehmen wir uns vor verschiedene Sportgeräte wie Hürden, Wurfbälle und weiteres Material zu bauen. Das Ziel unseres Projektes ist es, einerseits sinnvoll nutzbares Material herzustellen und andererseits unser (schul-)sportliches Umfeld bunt und fröhlich zu gestalten. Neben der Herstellung der Sportgeräte wollen wir deshalb auch eure Ideen umsetzen und euch künstlerische Freiheit ermöglichen, frei nach dem Motto: „Bauen, Gestalten, Nutzen“. Wir freuen uns auf euch!
 
 
Klettern (Stufen 6-7)
Tolle Erlebnisse in respektvoller Höhe – Klettern für Anfänger und Fortgeschrittene
Klettern mit Sicherung (z.B. Toprope) ist für viele der Einstieg in die vertikale Welt. Verständlicherweise können Höhe und Exponiertheit für viele Anfänger zur Unsicherheit führen. Aber bereits nach wenigen Stunden werden deine Handgriffe vertrauter, während die Konzentration auf die eigentliche Kletterbewegung zunimmt und der Spaß beginnt. In diesem Projekt erfährst du, wie du dich anseilst, wie der partnercheck funktioniert, die Grundlagen der Sicherungstechnik, die Funktion und Bedienung der Sicherungsgeräte.
Alle Klettermöglichkeiten in der Halle und auf dem Schulhof sowie Kistenklettern werden im Projekt angeboten. Außerdem werden wir an einem Projekttag einen Ausflug in einen Kletterpark organisieren. Die Kosten für diesen Ausflug werden ca. 25-30 Euro betragen. Die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ist in diesem Fall notwendig.
 
 
Kreative Schreibwerkstatt (Stufen 6 - 7)
Habt ihr Spaß daran, eigene Texte zu verfassen? Schreibt ihr in eurer Freizeit schon fleißig Geschichten oder Gedichte? Habt ihr vielleicht sogar schon ein längeres Projekt in Arbeit, das auf Vollendung wartet? Oder habt ihr eine interessante Geschichte im Kopf, ohne so richtig zu wissen, wie ihr anfangen sollt? Wenn ihr mindestens eine dieser Fragen mit „ja“ beantworten könnt, dann würden wir euch gerne in diesem Projekt begrüßen. Dort habt ihr Gelegenheit, auszuprobieren, wie aus kreativen Ideen ganz unterschiedliche Texte entstehen können, an eigenen Texten zu arbeiten und zu üben, diese vorzustellen und mit anderen darüber ins Gespräch zu kommen.
 
 
App-Programmierung (Stufen 7 - 8)
In dem Projekt „App-Programmierung“ werden mit dem MIT-Appinventor zunächst Android-Apps nach Anleitung und später eigene Apps für Handys entwickelt. Der Appinventor stellt bereits viele Blöcke so zur Verfügung, so dass wir relativ schnell erste Ergebnisse erzielen können. Getestet werden die Apps auf eigenen Androidgeräten oder als Simulation auf dem PC. Vorkenntnisse braucht niemand. Damit allerdings programmiert werden kann, ist ein Google-Konto und ein eigener Laptop für jede 2-er Gruppe nötig. Evtl. werden wir auch Webseiten programmieren. Das hängt von den Wünschen der Teilnehmer ab.
 
 
Stadtgeschichte am Beispiel Osnabrück (Stufen 7 - 8)
Viele interessante historische Themen können im regulären Unterricht nicht behandelt oder nur kurz gestreift werden. Bei diesem Projekt besteht die Möglichkeit sich mit einem frei gewählten Thema zum Beispiel Wehranlagen, Hexenverfolgung, Entwicklung der Eisenbahn, jüdisches Leben usw. und einem frei gewählten Zeitraum am Beispiel Osnabrück intensiver auseinanderzusetzen.
Folgender Ablauf ist geplant:
  • Montag + Dienstag: Wahl des Themas und Recherche in klassisch analoger Literatur und am PC sowie Planung der Exkursion nach Osnabrück.
  • Mittwoch: Exkursion nach Osnabrück per Bahn mit historischem Stadtrundgang. Dabei sollen auch Fotos von historisch relevanten Orten und Objekten gemacht werden, die für das jeweils gewählte Thema von Interesse sind.
  • Donnerstag: Erstellung einer Powerpoint-Präsentation zu den gewählten historischen Themen der Stadtgeschichte in Osnabrück.
Kosten: 10,50 € für Hin- und Rückfahrt mit der Bahn
 
 
Geocaching (Stufen 7 - 8)
Du hältst dich meistens draußen auf und erkundest gerne die Umgebung? Du bist einigermaßen sportlich? In dir steckt (unbewusst) ein Schatzsucher? Dann ist dieses Projekt genau das richtige für dich: Geocaching!
Geocaching ist die moderne Version der Schnitzeljagd. Dabei werden mittels GPS-Geräten oder Smartphones überall in der Umgebung sogenannte Caches, also versteckte Schätze gesucht. In unserem Projekt wollen wir uns zum einen über das Geocaching und seine (technischen) Hintergründe informieren, zum anderen aber auch selbst als Schatzsucher aktiv werden. Dabei machen wir uns in größeren und kleineren Gruppen auf, um Caches zu finden, gestalten aber auch selbst unsere eigenen Schnitzeljagden.
 
 
Escape Room (Stufen 7 - 8)

Du magst Abenteuerspiele? Dann bist du bei uns richtig. Wir wollen einen Escape Room, also einen Fluchtraum, besuchen und Rätsel lösen, um zu entkommen. Deswegen werden wir einen Tagesausflug nach Bielefeld machen und dort knifflige Aufgaben lösen.
An den restlichen Tagen werden wir mit Dir unseren eigenen Fluchtraum bauen, um anschließend Deine Mitschüler/innen und Lehrer/innen in ein Abenteuer zu schicken, bei dem sie auch spannende Rätsel lösen müssen.
Werden Sie entkommen? Lass Dich überraschen. Kosten: ca. 20-25 Euro
 
 
Fadenlauf und Laufmasche (Stufen 7 – 8)
Du wolltest schon immer wissen, warum man beim Nähen den Fadenlauf beachten muss und wie man beim Stricken eine Laufmasche rettet? In diesem Projekt könnt ihr alle Arten von Handarbeiten mit Wolle und Garn ausprobieren oder eure Fähigkeiten perfektionieren. Von Schals über Pullis bis hin zu Röcken oder Rucksäcken ist alles möglich. Eigene Ideen und bereits begonnene Projekte sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euch!
 
 
„Fitness hat viele Aspekte - Vom klassischen Fitnesstraining hin zu modernen Fitness-Programmen und -Apps“ (Stufen 7 - 8)
Fitness ist voll im Trend aber was bedeutet es „fit“ zu sein? In diesem Projekt soll der Fitness-Begriff genauer erforscht werden. In theoretischen Phasen können verschiedene Fitnesstrends recherchiert und vorgestellt werden. Außerdem sollen Fitness-Apps recherchiert, analysiert, aber im Anschluss natürlich auch erprobt werden. In der Praxis wartet ein abwechslungsreiches Sportprogramm mit den verschiedensten Aspekten der Fitness auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dazu gehören natürlich zum einen die klassischen Elemente wie das Stabilisations- und Krafttraining sowie gymnastische Elemente, aber auch HIT (High Intensity Training) und Sportarten wie Aerobic, Zumba, Yoga oder Tabata bilden einen wichtigen Teil des Projekts. In Absprache mit den Projektteilnehmerinnen und –teilnehmern können auch weitere Fitnesssportarten bzw. –trends aufgegriffen und getestet werden. Insgesamt sollen sich Phasen der Theorie und Praxis abwechseln und gegenseitig ergänzen. Die Projektteilnehmerinnen und Teilnehmer sollten Motivation für die Erprobung verschiedener praktischer Fitness-Inhalte mitbringen, aber auch an theoretischen Phasen interessiert sein.
 
 
Foto-AG-Projekt (Stufen 7,8, Q1)
Das Projekt widmet sich den Grundlagen des Fotografierens (Blenden- und Belichtungswerte, Bildaufbau und Gestaltung durch Schärfe und Unschärfe), der Portraitfotografie, der Makrofotografie und der Dokumentation der Projektwoche. Über die entstandenen Fotos wird diskutiert und gezeigt, wie man sie am Computer bearbeiten kann. Die Ergebnisse werden im Almanach und auf der Homepage der Schule präsentiert. Eine schuleigene digitale Spiegelreflexkamera steht zur Verfügung; trotzdem ist es von Vorteil, wenn die Teilnehmer eine eigene digitale Kamera mitbringen. Darüber hinaus soll ein Fotobuch gestaltet werden mit Fotografien der Schulwandmalerei.
 
 
„Le Parkour – Bewegung ohne Grenzen“ (Stufen 7,8,Q1)
In unserem Projekt sollen die Jugendlichen die Trendsportart „Le Parkour“ kennenlernen. Unter besonderen Bedingungen werden dazu in der Sporthalle zunächst die Basics zur Überquerung von Hindernissen gelegt, bevor darauf aufbauend schwierigere Herausforderungen auf die SuS warten. Der sicherheitsrelevante Aufbau von Gerätelandschaften spielt dabei eine zentrale Rolle, vor allem auch um auftretenden Ängsten entgegenzuwirken und Unfälle zu verhindern.Zum Abschluss der Projekttage werden wir dann versuchen, die erlernten Fertigkeiten in den Straßen von Bünde anzuwenden. Für dieses Projekt braucht ihr gute Turnschuhe, die festen Halt geben und euer gewohntes Sportzeug. Für ausreichend Getränke solltet Ihr ebenfalls sorgen.
 
 
Fahrradtouren ins Ravensberger Hügelland (Stufe 8)
Wir möchten alle Schülerinnen und Schüler, die Lust auf Fahrradfahren - und Spaß an der Erkundung einschlägiger historischer und geographischer Orte in unserer näheren und weiteren Umgebung haben, zu diesem Projekt einladen. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Schutzhelm, Mitnahme von Regenkleidung und, als Wichtigstes, ein verkehrstüchtiges Fahrrad, das allen Anforderungen der Straßenverkehrsordnung entsprechen muss. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre weisen wir nochmal deutlich darauf hin, dass wir bei jedem Wetter fahren und uns auch von längeren Regenphasen nicht ausbremsen lassen. Eine Teilnahme mit E-Bikes ist nicht gestattet, damit alle die gleichen Voraussetzungen für die Bewältigung der Strecken haben. Wir werden an den vier Tourtagen als Aufwärmübung zunächst Enger im Süden von Bünde besuchen, am zweiten Tag geht es nach Melle im benachbarten Niedersachsen, das mit Herrenhäusern und Erinnerungen an die bäuerlichen und handwerklichen Traditionen der Jahrhundertwende aufwartet. Am dritten Tag touren wir über Enger und den Hasenpatt nach Bielefeld zum Obersee und am vierten Tag radeln wir entlang der Else und der Werre zur Werremündung in die Weser bei Bad Oeynhausen. Als Produkt soll eine begleitende Dokumentation unserer Touren aus Texten/Bildern (von euch angefertigt) entstehen. Wir freuen uns schon sehr mit Euch als aktiven, begeisterten RadfahrerInnen dieses sportliche Projekt anzugehen.
 
 
Das Museum Marta in Herford - Ein Gesamtpaket (Stufen 8 - 9)

Marta – ihr erkundet das Museum, Marta – ihr erkundet das Gebäude, Marta – ihr erkundet die Kunst im Museum, Marta – ihr macht vor allem selber Kunst im Atelier des Museums mit Hilfe eines Fachmanns aus dem Museum, der euch anleitet und unterstützt!
Wir fahren an 4 Tagen nach Herford – das Museum liegt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs –, werden dort jeweils ca. 3 Stunden sein und sind mittags wieder zurück in Bünde. Es fallen Fahrtkosten (Bahnfahrt) an.
 
 
Handlettering - schöne Dinge für Schule und Alltag (Stufen 8 - 9)
Wir nehmen uns Zeit für die Gestaltung von Planern, Deckblättern, Kalendern, Grußkarten etc. Jeder bringt mit, was er dafür braucht und wir inspirieren uns gegenseitig bei der Gestaltung. Vorkenntnisse sind prima, aber kein Muss.
 
 
Mikroplastik, Fairtrade, Fairfashion und Co: Nachhaltigkeit in unserem Alltag (Stufen 8 – 9)
Wenn ihr euch schon immer gefragt habt, wie ihr in eurem Alltag nachhaltiger leben könnt und euch dazu noch praktische Tipps, Ideen und Hintergründe fehlen, dann seid ihr bei unserem Nachhaltigkeitsprojekt genau richtig!
Wir werden uns gemeinsam mit Themen wie Mikroplastik, Fairtrade oder Fairfashion befassen. Unter anderem werden wir plastikfrei frühstücken, einen Unverpacktladen besuchen und überprüfen, welche Möglichkeiten es an unserer Schule bzw. in der Stadt Bünde schon gibt, nachhaltiger zu leben. Wir freuen uns, zusammen mit euch auch neue Ideen für unsere Schule zu entwickeln und Verbesserungen auf den Weg zu bringen.
 
 
Englandfahrt (Stufe 9)
 
 
Feuerwehr und Erste Hilfe (Stufen 8 – Q1)
Wir möchten mit euch im Projekt Feuerwehr und Erste Hilfe viele unterschiedliche Bereiche des Feuerwehrwesens und des Rettungsdienstes einmal näher beleuchten. Unterstützung erhalten wir durch die Feuerwehr Bünde. In den Theorieteilen des Projekts beschäftigen wir uns mit Struktur und Aufgaben, aber auch mit Problemen und der Zukunft der Feuerwehren vor dem Hintergrund der Digitalisierung und verschiedener gesellschaftlicher Entwicklungen. Wir werden außerdem einzelnen Feuerwehrleuten aus der Region und deren Geschichte(n) begegnen. In den praktischen Teilen, die den Hauptanteil ausmachen, arbeiten wir in Fallbeispielen mit unterschiedlichen Geräten an der Lösung verschiedener Probleme, mit denen Feuerwehrleute bei ihren Einsätzen vor allem in der Technischen Hilfeleistung konfrontiert werden. Eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Bünde zur Rettung nach einem Verkehrsunfall rundet das Projekt ab.
Unser Projekt spricht Schüler an, die gerne praktisch arbeiten und kein Problem damit haben, sich auch mal schmutzig zu machen. Ihr benötigt festes Schuhwerk; Persönliche Schutzausrüstung für die praktischen Teile werden wir stellen.
 
 
Wir bauen Sitzmöbel für die Schule (Stufen 9, Q1)
In unserem Projekt wollen wir Sitzmöbel/ Bänke etc. aus Holz für unsere Schulflure selbst bauen und vorhandene Sitzmöbel „aufhübschen“. Wer gerne handwerklich aktiv ist und Interesse an Holzarbeiten hat, sollte sich von diesem Angebot angesprochen fühlen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Entwürfe für Möbelstücke am PC mit der Software Blender zu entwerfen.
 
 
Food design - und mit dem Essen spielt man doch! (Stufe Q1)
Zusatzstoffe sind die heimlichen Helfer der Food-Designer, da sie Lebensmittel optisch oder geschmacklich aufbessern oder ihre Haltbarkeit deutlich verlängern können. Dabei stehen allerdings einige Zusatzstoffe in Verdacht, z.B. Allergien auszulösen.Mit Hilfe naturwissenschaftlicher Experimente wollen wir anhand von Kartoffelpüree, Wackelpudding, Zwiebelsuppe und Co. einigen Tricks der Food-Designern auf die Spur kommen.
 
 
Bienvenue à Paname - Kunst, Musik und Film über die Pariser Straßen (Stufen Q1)
Voraussetzungen: Französischkenntnisse, Farblehre (Kenntnisse aus dem Unterricht genügen)
Baguette, Crêpes, Eiffelturm, Stars und Sternchen, Louvre…. Die ersten Reaktionen der SuS auf Frankreich und insbesondere auf Paris. Die Realität sieht jedoch anders aus. In Frankreich herrscht eine große Unzufriedenheit - vor allem bei der jüngeren Generation. Wenig Arbeit, viele Steuern. Die jüngsten Ereignisse führen uns im Gegensatz zu dem Bild Frankreichs, das wir aus den Schulbüchern kennen, ein zerrüttetes Frankreich vor Augen: Drogenkonsum, Sexismus, Diskriminierung, Rassismus, Perspektivlosigkeit sind Alltag in den Pariser Vororten. Damit beschäftigt sich der Film „Divines“, den wir uns zur Einführung in die Thematik anschauen werden. Der Film soll filmästhetisch und sprachlich analysiert werden und führt uns somit weiter zum Verlan  (à l'envers = umgekehrt), eine Jugendsprache des Französischen. Um einen Eindruck von der Sprache, insbesondere von dem Wortschatz der Straße zu gewinnen, werden Lieder aus der Hip Hop und Rap Szene behandelt. Die Inhalte der Texte unterstreichen ebenfalls die derzeitige Situation in den Pariser Vororten und geben uns einen weiteren Einblick in die französische Jugend- und Gebrauchssprache.
Im Verlaufe des Projekts werden wir die SuS in die Pop Art einführen. Die Pop Art ist verspielt und wird oft auf der Straße wieder gefunden, darunter auch in der Street Art. Eine Gattung, die oft in Zusammenhang mit der Pop Art gebracht wird, ist das Comic, aber auch das französische BD (bande dessinée).
Mit den zusammengetragenen Ergebnissen werden wir in eine Praxisphase starten: Zunächst erstellen wir ein gemeinsames Storyboard für einen eigenen kurzen Comic auf französischer (geschriebener) Jugendsprache. Später wird dieser zu einer zusammenhängenden Bilderreihe im Großformat malerisch umgesetzt, die nach Absprache im Schulgebäude ausgestellt werden kann.
 
 
Alles geritzt – dann läuft´s wie geschmiert! (Stufe Q1)

Wir werden die Projektwoche vor den Sommerferien nutzen, um mit Euch gemeinsam die von uns reparierte Druckpresse im Kunstkeller wieder einzuweihen. Wer also gerne zeichnet und sich für grafische Gestaltungsmöglichkeiten interessiert, ist hier genau richtig aufgehoben! Anhand selbst erstellter Fotografien gestalten wir Druckvorlagen und übertragen diese zeichnerisch entweder auf Plexiglas oder Sandpapier – je nachdem, für welche der beiden Techniken ihr Euch entscheidet.
Bitte mitbringen:
Alte Sachen bzw. Schürze/ Kittel, …, Ein Smartphone zum Fotografieren der Motive, falls vorhanden eigene Ideen, Skizzen, Zeichnungen, Ausdauer
Die benötigten Materialien werden gestellt.
Kaltnadelradierung: Kleinformatige Zeichnungen werden auf Druckplatten aus Plexiglas durch einritzen mit einer Stahl-Radiernadel übertragen und auf Büttenpapier gedruckt.
Sandpapier-Drucktechnik: Auf ein feines Schleifpapier übertragene Zeichnungen werden mit Acrylfarbe z.T. reserviert und nach dem Trockenprozess mit der Presse auf Büttenpapier gedruckt.
 
 
Physik mal groß gedacht (Stufe Q1)
 Erarbeitung und Realisierung eines größeren Experiments, welches über die Inhalte des normalen Unterrichts hinausgeht.
Unser Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die technisch und physikalisch interessiert sind und schon immer mal eine eigene Idee experimentell umsetzen wollten. Sie müssten bereit sein, Ihre Ideen bereits in der Vorbesprechung vorzustellen, da für die Realisierung die Materialbeschaffung einigen Vorlauf benötigt.
 
 
Das große Backen (Stufe Q1)
Kuchen, Kekse, Cakepops, Torten, Cupcakes – Du hast Lust handwerklich und kreativ zu arbeiten? Dann ist das Projekt „Das große Backen“ vielleicht richtig für Dich. In der Projektwoche werden wir verschiedene Rezepte ausprobieren und auch selber entwickeln. Nebenbei erstellen wir unser eigenes Rezeptheft.
 
 
Rock/Pop Band (Stufe Q1)
Wir werden bekannte Songs aus dem Rock/Pop Bereich erarbeiten. Hierzu können die Teilnehmer Vorschläge machen. Teilnehmen können alle interessierten Instrumentalisten und Sänger aus der Q1. Voraussetzung ist lediglich Freude am gemeinsamen Musizieren. Am Ende der Projektwoche werden die erarbeiteten Songs im Rahmen eines kleinen Konzertes präsentiert.