Die Besten ihres Jahrgangs

von Noah Wedel (NW) erstellt am 25.06.2018

Ausgezeichnet: Fünf Prozent der am herausragendsten abgeschnittenen Abiturienten erhalten eine Urkunde.
Sie werden außerdem Teil des Netzwerkes "Ausgezeichnet in Bünde"

Bünde. Martin Lohrie steht am vergangenen Samstag im Rathaussaal und ist überglücklich, die fünf Prozent am besten abgeschnittenen Schülerinnen und Schüler bei den Abiturprüfungen auszuzeichnen.

"Ich bin stolz, dass wir in diesem Jahr viele gute Abschlüsse zu verzeichnen haben und ich hoffe, dass die Chancen im Studium und in der Ausbildung auf Grundlage dessen genutzt werden. Es sind überdurchschnittliche Abiturleistungen, die diese Schüler erbracht haben", sagt der stellvertretende Bürgermeister zu den 22 anwesenden Schüler, die von insgesamt 358 Abiturienten in Bünde geehrt werden.

ERICH-GUTENBERG-BERUFSKOLLEG

Von dem Erich-Gutenberg-Berufskolleg haben es von 29 Abiturienten Marco Braun und Jan Christoph Giesbrecht dank guter Leistungen in den Saal geschafft.

FREIHERR-VOM-STEIN-GYMNASIUM

Am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium haben 160 Abiturienten ihre Abiturprüfung erfolgreich abgelegt. Ausgezeichnet schlossen von ihnen Fiona Metz, Joshua Pepe Steinmann, Louisa Harmsen, Sina Kleine-Döpke, Jannis Wetzlar, Jan-Niklas Buttler, Chiara Heller sowie Paulina Marie Budde ab.

ERICH-KÄSTNER-GESAMTSCHULE

Die Erich-Kästner-Gesamtschule darf von 61 Abiturienten Kevin Gößmann, Marlene Rose, Ulrich Mathias Krämer und Rebecca Mense zu der Ehrung schicken.

GYMNASIUM AM MARKT

Von den 108 Abiturienten des Gymnasium am Markt wird Jonas Koch, Lisa Steinbrück, Max Hardtke, Simon Kasimir Schröder, Lena Michaela Hesse, Melina Fleischer, Julia Marleen Weimann sowie Katharina Althoff die besondere Ehrung zuteil. "Ich bin stolz auf Euch, weil ihr gezeigt habt, dass ihr nicht nur in einem Fach sehr gut seid, sondern in allen", lobt GaM-Schulleiterin Karin Stallmann ihre Schüler.

Daniel Beiderbeck berät die Schüler vor der Ehrung noch für ihre Mitgliedschaft im Netzwerk "Ausgezeichnet in Bünde", dass den Schüler einen guten Einstieg in die neue Welt hinsichtlich des Studiums und der Ausbildung verschaffen soll.

In diesem von ihm gegründeten Netzwerk tauschen sich seit 2007 Ehemalige mit den jetzigen Abiturienten aus. "Denn es geht heutzutage viel über Kontakte", weiß Berbeck aus Erfahrung.

Über sein Netzwerk bekomme man Kontakte zum Beispiel für Praktika, "die man auch bei einer Initiativbewerbung teilweise nicht bekommt", meint Beiderbeck, der noch viel Entwicklungspotenzial bei seinem Projekt sieht. Weitere Informationen gibt es auch online unter: www.ausgezeichnet-in-buende.de

© 2018 Neue Westfälische
11 - Bünde, Montag 25. Juni 2018

zurück