Zertifizierte Sprachkünstler

Zertifizierte Sprachkünstler

von Nico Ebmeier (NW) erstellt am 31.01.2019

Bünde. Das Schulfach Französisch ist für den einen oder anderen Schüler in seiner Laufbahn eher schlecht als recht. Für die 70 Absolventen des Fremdsprachendiploms DELF gilt dies allerdings längst nicht mehr. Sie können sich jetzt zertifiziert „Französischprofi“ betiteln. Doch nicht nur das: Absolventen der Stufe B2 können durch das DELF-Zertifikat eine so hohe Sprachkenntnis aufweisen, dass sie sogar den Sprachtest an einer französischen Universität umgehen könnten.
Schon seit 2001 ist das Diplôme d´Etudes en Langue Française (DELF) fester Bestandteil am FvSG und wird Jahr für Jahr an die Sprachkünstler verliehen. Zusammen mit acht verschiedenen Lehrkräften wurden die angehenden Absolventen wöchentlich auf die anstehenden Prüfungen in einer AG vorbereitet. „Für unsere Schüler bedeutet das Ablegen einer solchen Prüfung natürlich eine starke Motivation zum Fremdsprachenlernen“, erklärte DELF-Beauftragte des FvSG und Französischlehrerin Tanja Nehring.
In einer DELF-Prüfung, egal auf welchem Niveau, sind maximal 100 Punkte zu erreichen. Je 25 Punkte in den Teilen Hörverstehen, Leseverstehen sowie in der schriftlichen und mündlichen Ausdrucksfähigkeit. Die schriftlichen Prüfungen fanden am 09. Juni 2018 statt und die mündlichen Prüfungen am 30. Juni sowie am 01. Juli 2018.
In der Stufe A1, welche sich an die Jahrgangsstufen 7 und 8 richtet, stachen drei Schüler ganz besonders von den 38 Absolventen heraus. Mit 94,5 der 100 möglichen Punkte erreichte Jan Luca Jaensch die beste Punktzahl auf diesem Niveau. Joelle Schröder und Jesper Bergmann folgten aber mit 94 Punkten nur ganz knapp dahinter, wobei letztgenannter als einziger Schüler im Bereich Hörverstehen das Maximum von 25 Punkten erreichte.
Das Niveau A2 absolvierten 23 Schüler der achten und neunten Klassen. In der achten Klasse erreichte Melissa Tegeler mit 85,5 Punkte die höchste Punktzahl, in der neunten Klasse war es Madita Ronsiek mit überragenden 91 Punkten.
Julia Schütte, aus der Jahrgangsstufe EF, fiel besonders mit 78 Punkten in der Stufe B1 auf. Ein großes Lob bekam aber vor allem Yasmin Anna Beckemeyer von Lehrerin Nehring. 87,5 Punkte erhielt sie von der Prüfungskommission auf dem Niveau B2. „Diese hohe Gesamtpunktzahl ist wirklich eine herausragende Leistung“, so Nehring. An die Niveaus C1 und C2 traute sich im vergangenen Jahr kein Schüler.
 
Alle DELF-Absolventen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums

Niveau A1:
Dilara Akyol, Eduard Bachmann, Kamali Begüm, Lena-Sophie Beinke, Jette Marieke Berens, Jesper Fynn Bergmann, Nancy Bokel, Julien Gieselmann, Anna Großpietsch, Justus Höke, Anna Lena Hollinderbäumer, Jan-Luca Jaensch, Maja Kannebier, Liel Kemper, Jan Luka Kollmeier, Hannah Kötter, Elea Lohkemper, Lea-Melissa Löwen, Luis Lückingsmeier, Merle Mailänder, Luis Manthey, Miresa Mehmeti, Alisha Mertes, Rebecca Möller, Vincent Niemeyer, Nelia Peitzmeyer, Pauline Ronsiek, Malin Rürup, Feline Scheffer, Jennifer Schellenberg, Joel Schellenberg, Joelle Schröder, Jule Seidenstücker, Victoria Lara Stock, Paolina Thal, Max Tichai, Finja Grete Ueckermann, Marvin Wittenbeck.
 
Niveau A2:
Maria Becker, Patrick Betzer, Robin Bohlmann, Romy Charlotta Bohnenkemper, Felix Brinkmann, Jula Brinkmeier, Rieke Edmaier, Amber Fleischmann, Leticia Heinrichs, Lilli-Mari Held, Max Hiller, Jan Hobrock, Meike Marie Konietzka, Hendrik Meierernst, Ben Bijan Mormann, Arne Rieping, Hauke Rieping, Madita Ronsiek, Annika Scheidt, Oliver Schulz, Julian Sewing, Melissa Tegeler, Malea Witte.
 
Niveau B1:
Vica Enns, Alexa Sophie Kitzelmann, Mike Lindermeier, Annika Schlattmeier, Julia Schütte, Linda Unrau.
 
Niveau B2:
Sophia Marie Beckemeyer, Yasmin Anna Beckemeyer, Lisa Dörner.

zurück