Deutscher Jugendfotopreis

von Gorden Thye erstellt am 28.06.2010

Der Deutsche Jugendfotopreis wendet sich an junge Fotografen unter 25 Jahren. Der Deutsche Jugendfotopreis wird vom Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) im Auftrag des Bundesjugendministeriums ausgeschrieben.

Wer darf an diesem Wettbewerb teilnehmen?
Am Deutschen Jugendfotopreis beteiligen sich jährlich bundesweit rund 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 5 und 25 Jahren.
Der Wettbewerb ist nicht nur was für angehende Profis, sondern ganz einfach für alle, die Spaß am Fotografieren haben.

Was für Fotos soll ich einsenden?
Bei den Themen und Bearbeitungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Möglich sind Einzelfotos und Serien, witzige Schnappschüsse und konzeptionelle Serien, Fotostorys, Reportagen, Inszenierungen und Experimente. Beim WIE gibt es auch keine Vorgaben: knallig bunt oder klassisch schwarzweiß, nüchtern ästhetisch oder kitschig verspielt...

Worauf es vor allem ankommt?
Auf die Geschichte, die ein Foto erzählt und die Stimmung, die es vermittelt. Starke Fotos kann man mit den unterschiedlichsten Kameras machen: mit Autofocus-Knipsen, mit einer Spiegelreflex oder der selbstgebauten Lochbildkamera. Oder auch digital!

Was kann man gewinnen?
Ausgezeichnet werden rund 70 Jugendfotografinnen und Jugendfotografen. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro, dazu werden Seminare, Workshops und Ausstellungen angeboten. Die Siegerfotos werden auf der photokina ausgestellt und in einem Bildband veröffentlicht.
 
Infos, Teilnahmebedingungen, Tipps, Anregungen und den Teilnahmebogen (als PDF-Datei) findet man unter:
http://www.jugendfotopreis.de
 
Der Deutsche Jugendfotopreis wird alle zwei Jahre ausgeschrieben.
 
Ansprechpartner an unserer Schule ist Gorden Thye.

zurück