Rundbrief Dezember 2012

Rundbrief Dezember 2012

von Jens Ransiek, Ulrich Henze und Michael Albers erstellt am 19.12.2012

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
wir möchten das Ende des Jahres nutzen, um einen kurzen Rückblick auf die Adventszeit vorzunehmen und einige wichtige Informationen für das neue Jahr weiterzugeben.
 
Die Adventszeit am FvSG wird traditionell mit unserem Basar eingeleitet. Auch in diesem Jahr haben die Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 7 wieder ein vielfältiges Angebot an weihnachtlichem Schmuck oder kulinarischen Köstlichkeiten vorbereitet und angeboten. Wir haben uns gefreut wieder sehr viele Gäste und Ehemalige in der Eingangshalle unserer Schule begrüßen zu können. Der Erfolg der Veranstaltung wird auch durch den Erlös in Höhe von € 3.237,39 deutlich. Das Geld ist - wie auch schon in den vergangenen Jahren - bestimmt für die Unterstützung des Straßenkinderprojekts in Nicaragua (Condega-Verein des Kreises Herford) und für die Förderung der Chaminade-School, unserer Partnerschule in Malawi. Im vergangenen Jahr konnte dort vom Erlös des Basars die Einrichtung des Bettentraktes erneuert werden. Vielen Dank für Ihre/eure Unterstützung, die auch Kindern mit weniger guten Voraussetzungen die Möglichkeit zum erfolgreichen Lernen eröffnet.
Am Nikolaustag fand unser jährliches Weihnachtskonzert in der Kreuzkirche Ennigloh statt. Es war beeindruckend zu sehen und zu hören, wie schnell es den Kolleginnen und Kollegen gelingt, aus den Kindern unserer Musikklassen ein Orchester zu bilden. Die „Ganztagskinder“ der Musical-AG zeigten den Gästen in der gut besuchten Kirche mit ihrer Aufführung eine weitere wichtige Facette von Schule neben dem regulären Fachunterricht. Auch der begeisterte Applaus nach den Auftritten des Schulchors und der a-capella-Band zeigten, dass modernere Stücke Anklang beim Publikum fanden. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie Frau Becker, Frau Rieping, Herrn Seidel und Frau Thomas für diesen schönen Abend.
Im Zusammenhang mit dem Ganztag am FvSG ist es uns wichtig, die bisherigen Erfahrungen von Schülern, Lehrern und Eltern zu nutzen, um daraus für die weiteren Planungen Konsequenzen zu ziehen. Aus diesem Grund hat im Rahmen einer gemeinsamen Sitzung von Mentoren der 5. und 6. Jahrgangsstufe und den entsprechenden Elternvertretern ein Gesprächskreis „Ganztag“ stattgefunden. Der Austausch war für uns sehr interessant und aufschlussreich. Einer der Hauptdiskussionspunkte war dabei die Gestaltung der Lernaufgabenstunden. Auch im zweiten Schulhalbjahr möchten wir diesen Gesprächskreis fortsetzen. Die Schule nimmt in diesem Jahr wieder an der „Bildungsberichterstattung Ganztagsschule NRW“ der TU Dortmund teil. In diesem Jahr erfolgt, abweichend von der Befragung im letzten Jahr, nur eine Befragung der Lehrer im Ganztag sowie der Elternvertreter der Ganztagsklassen. Die Ergebnisse werden im Rahmen der entsprechenden Gremiensitzungen vorgestellt und beraten.
Um unseren Schülern eine Entscheidungshilfe bei der Berufs- und Studienwahl zu geben, wurde dieses Jahr zum ersten Mal ein "Berufsinformationstag" für alle Schüler der Oberstufe veranstaltet. Zunächst hatten sie die Möglichkeit, sich Vorträge zum Thema "Duales Studium", "Studieren in OWL" und "Ausbildung in OWL" anzuhören und dort direkt Fragen zu stellen. Neben den Vorträgen konnten sich die Schüler bei einem Messerundgang konkret zu bestimmten Berufen informieren. Dazu waren sechzehn Aussteller aus der Region eingeladen worden. Vertreter der Polizei und der Bundeswehr, Mitarbeiter der Sparkasse, AOK und der Firma Miele sowie Einzelpersonen, die ein Jura-, Lehramts- oder Medizinstudium absolviert hatten, teilten ihre Erfahrungen gerne mit den Interessenten. Wir haben viel positive Rückmeldung von den Schülern und den Ausstellern erhalten und möchten die Veranstaltung fest integrieren in unsere systematische Vorbereitung der Schüler auf ihr Leben nach der Schule, die von der 9. Klasse bis zum Abschluss in der Q2 in Zusammenarbeit mit unseren außerschulischen Kooperationspartnern stattfindet.
Am letzten Donnerstag wurden die diesjährigen Preisträger der Kreisrunde der Mathematik Olympiade in den Räumen der Sparkasse in Herford geehrt. Joshua Steinmann (1. Preis Klasse 7) und Bernhard Heermeier (1. Preis Q1) erbrachten so hervorragende Leistungen, dass sie mit Buchpräsenten ausgezeichnet wurden. Noch ein kleines bisschen besser war Pascal Brunke, der der strahlende Sieger der diesjährigen Kreisrunde wurde. Neben einem Buch und einem Spiel als Preis darf er nun den Kreis Herford bei der Landesrunde im nächsten Jahr in Köln vertreten.
In den letzten Wochen und Monaten waren die Schüler des FvSG bei den Kreismeisterschaften der Schulen („Jugend trainiert für Olympia“) in mehreren Sportarten sehr erfolgreich. Im Hallenhandball setzten sich die Jungen in der Wettkampfklasse II (Jg. 1996-99), die Mädchen sogar in der WK I (Jg. 1993-97) und der WK II durch und errangen insgesamt drei Kreismeistertitel. Als Kreismeister grüßen zudem die WK I-Jungenmannschaft im Volleyball und die WK III-Jungenmannschaft (Jg. 1998-2001) im Fußball. Konkurrenzlos gut waren vier (!) Tennisteams: Sowohl die Jungen- als auch die Mädchenmannschaften des FvSG gewannen in den Wettkampfklassen II und III die Kreismeistertitel. Last but not least wurde auch die WK IV-Leichtathletikmannschaft (Jg. 2000-2003) des FvSG Kreismeister und erreichte im Landeswettbewerb zudem den 2. Platz.
Im zweiten Halbjahr wird es einige personelle Veränderungen an der Schule geben. Herr Horstmann, ein „Urgestein“ unserer Schule, wird uns am Halbjahresende nach 36 Jahren Schulzugehörigkeit verlassen und in den Ruhestand eintreten. Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt und bedanken uns ganz herzlich für sein Engagement für unsere Schule! Frau Ellguth hat ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Sie wird ab dem neuen Halbjahr mit vollem Stundenumfang im Unterricht eingesetzt werden. Neu an unsere Schule kommen wird Frau Wille (M/PH). Darüber hinaus wird Frau Berger (CH, BI), zunächst für ein Halbjahr befristet, eingestellt werden. Außerdem freuen wir uns über die Rückkehr von Frau Tylinda, die aus der Elternzeit zurückkommt. Zusätzlich gibt es einige Veränderungen bei den Referendaren. Herr Schuster und Frau Haats beenden im Januar ihr Referendariat. Herr Schuster wird die Schule verlassen und Frau Haats wird im Februar eine Vertretungsstelle bei uns für die Fächer D und SoWi antreten. Bereits seit Anfang Dezember befinden sich vier neue Referendarinnen und Referendare für ihre zweite Ausbildungsphase am FvSG. Herr Denar (BI/SP), Herr Grewe (M/PH), Herr Schallenberg (M/SoWi) und Herr Usling (D/SP) werden ab dem 2. Halbjahr dann auch eigenverantwortlichen Unterricht übernehmen. Die genannten personellen Veränderungen bedeuten natürlich auch Umstellungen in der Unterrichtsverteilung für einige Lerngruppen. Diese werden wir den beteiligten Klassen nach den Weihnachtsferien bekannt geben. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Mitarbeit der Kolleginnen und Kollegen, die uns verlassen und wünschen ihnen einen guten Start an ihren neuen Wirkungsstätten.
 
Das Jahr 2013 wird ein ganz besonderes Jahr für das FvSG werden.
Wir feiern unser 125-jähriges Schuljubiläum mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen. Den Beginn macht Herr Augustin, unser ehemaliger stellvertretender Schulleiter, am 23. Januar mit einem Vortrag über den Namensgeber der Schule, den Freiherrn Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein. Zu dieser Veranstaltung, wie auch allen anderen Veranstaltungen, die Sie im beigefügten Flyer und auf unserer Homepage finden, darf ich alle am Schulleben Interessierten ganz herzlich einladen.
Außerdem absolvieren die Schülerinnen und Schüler des „Doppeljahrgangs“ (der erste G8- und der letzte G9-Jahrgang) 2013 ihre Abiturprüfungen. Wir hoffen alle Schülerinnen und Schüler gut vorbereitet zu haben und wünschen ihnen bereits jetzt viel Erfolg in der Vorbereitung und bei den Prüfungen! Für die Schule und die Kollegen bedeutet die Vielzahl an Prüfungen aber auch ein enormer Kraftakt. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, für die mündlichen Abiturprüfungen zwei Tage zu reservieren, an denen dann auch kein Unterricht stattfinden kann. Wir hoffen mit den Terminen (s. Rubrik „Termine“) einen Zeitpunkt gefunden zu haben, der auch aus Sicht der Familien durchaus zu akzeptieren ist (unterrichtsfrei vom 8. – 13. Mai!).
 
Weitere wichtige Termine sind:
 

  • 01. Februar:               Halbjahreszeugnisse (Unterricht bis 10.30 Uhr)
  • 04. Februar:               beweglicher Ferientag
  • 05. Februar:               Schülersprechtag (auch für Teile der Oberstufe)
  • 07. – 09. Februar:      Tage der offenen Tür
  • 05. März:                    Pädagogischer Tag des Kollegiums (Studientag, unterrichtsfrei)
  • 08. Mai:                      mündliche Abiturprüfungen (unterrichtsfrei)
  • 10. Mai:                      beweglicher Ferientag
  • 13. Mai:                      mündliche Abiturprüfungen (unterrichtsfrei)
  • 15. Mai:                      Elternsprechtag
  • 31. Mai:                      beweglicher Ferientag
  • 01. – 12. Juli               Wangeroogeaufenthalt Stufe 6
  • 08. – 12. Juli               Kursfahrten Q1
(weitere Termine auch im Terminkalender unter www.fvsg-buende.de)
 
 
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern im Namen des gesamten Kollegiums ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

zurück