Rundbrief Juli 2014

Rundbrief Juli 2014

von Heike Plöger und Jens Ransiek erstellt am 07.07.2014

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

kurz vor den Ferien möchten wir uns noch einmal bei Ihnen mit einigen Informationen aus dem Schulleben melden.
Die Zeit seit den Osterferien war von einer Fülle von Aktivitäten bestimmt.
Ein besonderer Höhepunkt war der Austausch mit Voiron anlässlich des 25 jährigen Jubiläums der Partner­schaft zwischen dem College la Garenne und unserer Schule. Beim Besuch der französischen Schülerinnen und Schüler bei uns haben wir einen Walnussbaum als Zeichen für die Freundschaft vor unserem Haupteingang ge­pflanzt. Eine beim deutsch – fran­zö­sischen Nachmittag eingeweihte Freundschaftsbank erinnert ebenfalls an die langjährige Beziehung. Der Austausch mit Voiron macht ebenso wie der gerade in dieser Woche stattfin­den­de Austausch mit Minehead in England deutlich, wie wichtig Begegnungen zwischen den Nachbarländern in Europa für Verständigung und ein gutes Miteinander sind.
In der vergangenen Woche haben wir unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten entlas­sen. Im Stadtgarten erhielten 165 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszeugnisse. Wie bereits der Presse zu entnehmen war, erreichten 4 Schülerinnen und Schüler die Bestnote 1,0 und weitere 30 ein Ergebnis zwischen 1,0 und 2,0. Wir wünschen unserer Abiturientia für ihren weiteren Lebensweg viel Erfolg! In dieser Woche haben wir - wie auch im vergangenen Jahr – das Schuljahr mit Projekttagen abge­schlossen. Es war schön zu sehen, mit wie viel Engagement unsere Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Pro­jek­ten tätig waren. Im ganzen Gebäude war eine ruhige und gelassene Atmos­phäre. An vielen Stellen wurde handwerklich und künstlerisch gearbeitet. Die besondere Anstren­gung bei der Organisation und Vorbereitung der Projektwoche hat sich gelohnt, denn die Schülerinnen und Schülern konnten vielfältige Erfahrungen und Eindrücke sammeln und in einem Umfang vertieft an einer Aufgabe arbeiten, wie es im normalen Unterricht nicht möglich ist.
Wir bedanken uns bei den Kolleginnen und Kollegen für diese Arbeit in der anstrengenden Zeit vor dem Schuljahresende und beim Förderverein für die finanzielle Unterstützung sämtlicher Projekte. Heute Morgen haben wir die Schülerinnen und Schüler geehrt, die in diesem Schuljahr besonders gute schu­lische Leistungen erbracht haben oder außergewöhnliche Projekte mitgestaltet haben. Wir freuen uns mit diesen Schülerinnen und Schülern und sehen in dieser Auszeichnung eine Wertschätzung ihres beson­deren Engagements.
In diesem Zusammenhang möchten wir auch noch einmal an unser Sommerkonzert im Juni erinnern, das durch sein sehr abwechslungsreiches Programm die Besucherinnen und Besucher erfreut hat. Ein solches Konzert ist eine gute Gelegenheit, um die Vielfalt der Talente bei unseren Schülerinnen und Schülern sichtbar zu machen.
Auch im sportlichen Bereich waren unsere Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich: In der Leichtathletik konnten wir mit drei Mannschaften im Landesfinale NRW den zweiten und zwei fünfte Plätze belegen!

Umbaumaßnahmen
Wir möchten Ihnen und euch einen kurzen Überblick über die räumlichen Veränderungen zum neuen Schuljahr geben. Wie alle Beteiligten in der Schule wissen, ist die räumliche Situation trotz der durch den Doppeljahrgang zurückgegangenen Schülerzahlen weiterhin angespannt. Zum neuen Schuljahr werden die Containerräume auf dem Schulgelände, in denen in diesem Schuljahr die Übermittagsbetreuung im Ganztag untergebracht war, ab-gebaut. Wir werden diese Räume ins Hauptgebäude verlegen. Um dieses zu realisieren, werden zwei weitere PC-Räume aufgegeben. Damit die notwendigen PC-Kapazitäten weiterhin bereitstehen, wurden bereits zwei zusätzliche Notebookwagen angeschafft, so dass die Computer zukünftig zu den Schülerinnen und Schülern in die Klassenräume kommen und nicht mehr die Schülerinnen und Schüler zu den Computern. Mit dieser Maß­nahme sind dann allerdings sämtliche Kompensationsmöglichkeiten der Schule ausgeschöpft. Um angemessene räumliche Voraussetzungen für den Ganztagsbetrieb in der gesamten Sekundarstufe I schaffen zu können, sind wir jetzt auf die Einsicht und Unterstützung der Stadt angewiesen.
Die Räume der Übermittagsbetreuung werden künftig direkt neben den Klassenräumen der 5. und 6. Jahr­gangs­stufe liegen. Daraus ergibt sich ein Mehrwert in der Nutzung, denn diese neu eingerichteten Räume stehen sowohl in der Mittagszeit als auch für offene Unterrichtsphasen am Vor- und Nachmittag zur Verfügung.
Bereits seit Mitte Juni wird der Hallenboden der Siegfried-Moning Sporthalle erneuert. Die Halle wird direkt nach den Ferien wieder für den Sportunterricht zur Verfügung stehen. Bereits erneuert wurde der Belag auf unserem Außenspielfeld auf dem Schulgelände (Käfig), das DFB-Fußballfeld soll folgen.

Wasserspender
Im Rahmen der Klassensprecherpausen ergab sich der Wunsch der Schülerinnen und Schüler nach einer Möglichkeit, kostenlos Wasser zapfen zu können. Wir konnten diesen Wunsch gut verstehen und finden das sehr wichtig, ist doch ausreichendes Trinken Grundvoraussetzung, sich zu konzentrieren.
Seit einigen Wochen steht nun in der Eingangshalle ein Wasserspender, an dem die Schülerinnen und Schüler jederzeit in mitgebrachten Wasserflaschen Wasser abzapfen können (gekühlt/ungekühlt/mit und ohne Kohlen­säure). Es handelt sich um ein professionelles Gerät, das durch spezielle Filtersysteme und UV-Behandlung beste Trinkwasserqualität bietet. Die Kosten werden vom Förderverein der Schule übernommen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für das Engagement des Fördervereins. Gerade auch durch dieses Beispiel wird deutlich, wie wichtig es ist, die Arbeit des Fördervereins zu unterstützen. Bitte werden Sie Mitglied, soweit Sie dies noch nicht sind. (www.fvsg-buende.de)

Personal
Zum Ende des Schuljahres verlassen uns einige langjährige Kollegen in den verdienten Ruhestand. Wir müssen uns von Herrn Brüggemann, Herrn Gößling, Herrn Pecher und Herrn Timmerhaus verabschieden und danken Ihnen für die vielen Jahre der motivierten Mitarbeit und wünschen den Kollegen alles Gute für den nun begin­nenden neuen Lebensabschnitt.
Des Weiteren wird Herr Kampmann in die Elternzeit gehen. Wir wünschen ihm und der jungen Familie alles Gute.
Frau Perkampus verlässt die Schule und wird ihre Arbeit am Gymnasium in Bad Oeynhausen fortsetzen. Frau Brüning hat eine feste Anstellung an einem Berufskolleg in Herford angenommen. Wir wünschen den beiden Kolleginnen viel Erfolg in ihren neuen Wirkungsstätten und bedanken uns für die bei uns geleistete Arbeit. Zum neuen Schuljahr bekommen wir auch wieder personelle Unterstützung. Nachdem wir bereits zum Mai Herrn Schallenberg (M/SW) fest einstellen konnten, wird das Lehrerteam zum neuen Schuljahr von Herrn Stefan Press (SP, bes. Leichtathletik zur Unterstützung unserer Kooperation mit dem LAV), Frau Acker, die aus der Elternzeit zurückkommt und Frau Schnittker, die sich selbst in Elternzeit vertreten wird, verstärkt. Zum neuen Schuljahr können wir das Sprachenangebot der Schule in der Oberstufe um das Fach Spanisch erweitern. Schülerinnen und Schüler können nun in der Einführungsphase neben Lateinisch, Französisch und Englisch auch das Fach Spanisch belegen. Frau Lusmöller wird dieses Angebot als neue Kollegin mit ihrer Fächerkombination (Spa/Sp) abdecken. Bereits 40 Schülerinnen und Schüler haben zum neuen Schuljahr das Fach Spanisch in der EF gewählt.
Wir haben auch wieder vier neue Referendare an der Schule, die in den kommenden 18 Monaten ihre Aus-bildung bei uns absolvieren und nun für ein Jahr auch eigenverantwortlich unterrichten werden. Dieses sind Herr Hohmann, Frau Chowdry, Frau Papendick und Herr Schade.
Wir freuen uns über alle neu hinzukommenden oder wieder zurückkommenden Kolleginnen und Kollegen und wünschen Ihnen einen guten Start im neuen Schuljahr!

Unterrichtsverteilung
Die gesamten personellen Veränderungen sowie die planmäßigen Lehrerwechsel bringen eine ganze Reihe von Veränderungen in der Unterrichtsverteilung mit sich. Im Verlauf des nächsten Schuljahres werden noch weitere Veränderungen in der Stundenverteilung nötig werden, da Kolleginnen Mutterschutz bzw. Erziehungs­urlaub wahrnehmen werden. Wir bitten um Verständnis für die vorgenommenen bzw. notwendig werdenden Ver­än­derungen.

Organisatorisches
Künftig wird auch die Mittagspause für die Jahrgangsstufe 5 in der 7. Stunde liegen, sodass die Pause dann für die gesamte Sekundarstufe I einheitlich geregelt ist. Wir versprechen uns davon insgesamt eine weitere Be-ruhigung des Schulalltags.

Individuelle Förderung und Lernaufgaben
Die Lernaufgaben werden im kommenden Schuljahr ein fester Bestandteil des Stundenplans in den Klassen 5 bis 8 sein. Wir möchten durch die flexible Verteilung im Stundenplan die Bedeutung der Lernaufgaben als Arbeitsphasen, die der Festigung und Übung des im Unterricht Erarbeiteten dienen, unterstreichen und sehen in ihnen einen wichtigen Schritt zum selbstständigen Arbeiten.
Wir möchten auch das Angebot zur individuellen Förderung im Ganztag weiter ausbauen und bieten im kommenden Schuljahr ein erweitertes Lernangebot an, das einerseits das Erledigen der Lernaufgaben in der Schule ermöglichen und andererseits ein Angebot zur Unterstützung bei Lernschwierigkeiten sein soll. Wie bisher können die Schülerinnen und Schüler, die sich das wünschen, am Dienstag ab der 7. Stunde ihre noch nicht er­ledigten Lernaufgaben in der Schule bearbeiten. Sie können aber auch erst nach einer Mittagspause von 30 Minuten mit ihren Lernaufgaben beginnen. Dieses Angebot bezeichnen wir als „Lernaufgaben Plus“, um deutlich zu machen, dass es um ein zusätzliches Angebot handelt. Darüber hinaus besteht im Anschluss an die Lern­auf­gaben Plus-Zeit die Möglichkeit einer individuellen Förderung. Schülerinnen und Schüler mit Schwierig­keiten in einem schriftlichen Fach erhalten hier besondere Übungsaufgaben und Unterstützung durch einen Fachlehrer oder eine Fachlehrerin. Dazu wird es zu Beginn des Schuljahres nähere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit geben.
Zusätzlich ist es am Dienstag und Freitag möglich, über das Projekt „Operation Schlaufuchs“ eine intensive Begleitung in einem Fach zu erhalten.
Wir sind froh, dass wir diese Angebote machen können, und hoffen, dass wir damit allen Schülerinnen und Schülern ausreichend Zeit und Unterstützung beim Lernen anbieten können. Durch das Projekt „Operation Schlaufuchs“ möchten wir aber auch Schülerinnen und Schüler, die leistungs­stark sind, anregen, ihre Begabungen und Talente einzusetzen, um andere beim Lernen zu unterstützen.

Lernstandserhebungen Jahrgang 8
Besonders freuen wir uns in diesem Jahr über die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs in den Lernstandserhebungen. In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik waren die Ergebnisse zum Teil deutlich besser als die Referenzwerte des Landes. Dieses unterstreicht die Qualität des Unterrichts in diesen Fächern. Wir bedanken uns sehr bei den betreffenden Fachlehrerinnen und Fachlehrern für ihre Arbeit.

Zum neuen Schuljahr
Zum neuen Schuljahr können wir 112 neue Schülerinnen und Schüler in der Stufe 5 begrüßen. Vier Klassen werden mit ihren Mentorinnen und Mentoren ihre Arbeit im Ganztag aufnehmen. Erste wichtige Termine für das kommende Schuljahr stehen bereits fest. Weitere können Sie der Homepage unter www.fvsg-buende.de entnehmen.

  • Die Nachprüfungen beginnen am Dienstag, dem 19.08. ab 9.00 Uhr.
  • Der Wiederbeginn des Unterrichts ist am 20.August um 7.50 Uhr. In den ersten beiden Stunden ist Unterricht beim Mentorenteam. Unterrichtsschluss für alle Schülerinnen und Schüler nach der 6. Stunde.
  • Ab Donnerstag findet der Unterricht nach Plan statt.
  • Wir laden herzlich ein zu den folgenden Elternabenden:
    • Stufe 8 (mit DROBS und Infos zur Berufsorientierung): 21.08.2014
    • Stufe 5 und Q1: 01.09.2014
    • Stufe und 7: 02.09.2014
    • Stufe 9 (mit DROBS) und Q2: 04.09.2014
  • Der erste Runde Tisch findet am 12.09.2014 statt. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.
  • Die erste Schulpflegschaftssitzung ist am 16.09.2014.
  • Die Fahrten der Stufe 8 und Q2 sind in der Woche vom 25. bis 29.08.2014.
  • Der Schullandheimaufenthalt der Stufe 6 ist vom 20.10. bis 31.10.2014.
  • Der Pädagogischer Tag (Studientag ohne Unterricht für Schülerinnen und Schüler wird am 0.11.2014 sein.
  • Der Schüler-Eltern-Beratungstag (ganztägig) ist am 25.11.2014.
  • Der Adventsbasar ist am 28.11.2014.
  • Die beweglichen Ferientage in diesem Schuljahr sind am 2.02.2015, 15.05.2015 und am 05.06.2015.
  • Am 13.05.2015 ist ein Studientag wegen der mündlichen Abiturprüfungen
Zum Abschluss möchten wir uns bei Ihnen als Eltern für die Unterstützung unserer Arbeit und die gute Zusammenarbeit bedanken. Allen Kolleginnen und Kollegen danken wir für ihr Engagement und ihren intensiven Einsatz für unsere Schule. Wir wünschen Ihnen und euch, liebe Schülerinnen und Schüler, nun erholsame Ferien und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit im nächsten Schuljahr! Heike Plöger, Schulleiterin Jens Ransiek, stellv. Schulleiter

zurück