Rundbrief (März 2009)

von Michael Neuhaus erstellt am 03.03.2009

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


die "100-Tage-Frist" bemisst die Zeitdauer, die einem neuen Amtsinhaber im politischen Raum zugestanden wird, um sich einzuarbeiten und erste Erfolge vorzuweisen ?

Übertragen auf das am 26. Januar übernommene Amt als Schulleiter am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium hätte ich folglich noch eine recht komfortable "Be-währungsfrist" von 75 Tagen, doch eigentlich sehe ich mich als Chef bereits nach 25 Tagen als "mittendrin" im Schulleben - sehr offen und herzlich von Schüler-, Lehrer- und Elternschaft aufgenommen und unmittelbar eingebunden in zahlreiche Gespräche, Gremiensitzungen und Ereignisse, die mich optimistisch und voller Erwartungen in die gemeinsame Zeit am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium blicken lassen.

Erste Erfolge lassen sich auch schon verzeichnen, wenn auch nur zu einem kleinen Teil durch meinen Beitrag beeinflusst - die Anmeldezahlen zum Schuljahr 2009/2010 haben zu einem ausgesprochen erfreulichen Ergebnis geführt.
150 Kinder werden nach den Sommerferien in fünf Klassen die neue Jahrgangsstufe 5 bilden, davon erneut 31 Interessierte für unsere zukünftige Orchesterklasse. Diese Bilanz ist für unsere Schule angesichts einer deutlich geringeren Übergangsquote von Grundschulkindern zu den weiterführenden Schulen als hervorragend einzustufen und bestätigt die hohe Akzeptanz des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Bünde und seinen Nachbargemeinden.
Auch für die Sekundarstufe II verzeichnen wir mit 31 neu angemeldeten Schüler(innen) für die künftige Jahrgangsstufe 11 eine überdurchschnittliche Resonanz.

Positiven Einfluss auf diese erfreulichen Anmeldezahlen hatte gewiss die Prä-sentation unserer Schule im Rahmen der "Tage der Offenen Tür". Ich finde, wir haben unser Gymnasium an diesen Tagen in ausgesprochen authentischer Form vorgestellt - mit dem nötigen Selbstbewusstsein und Stolz einer hervorragend aufgestellten Schule, an der der Anspruch an die Förderung der individuellen Stärken und Talente unserer Schülerschaft einen hohen Stellenwert hat.
Der gute Ruf unserer Schule lebt aber vor allem von dem Engagement aller Be-teiligten am Schulleben. Für den besonderen Einsatz derjenigen Schüler(innen), Lehrkräfte und Elternvertreter, die an den Tagen der offenen Tür zum Gelingen beigetragen haben, möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken.

Pädagogischer Tag am 29. Januar

Das Kollegium hat diesen ganztägigen Fortbildungstag genutzt, um sich arbeitsteilig dem Thema "Binnendifferenzierung" zu widmen. Die Erwartungshaltung war groß, über die für die Veranstaltung gewonnenen Referenten Anregungen zu bekommen, wie man - nach Fächern differenziert - den unterschiedlichen Leistungsniveaus innerhalb unserer Lerngruppen durch geschickte methodische Maßnahmen gerechter werden kann, um im Ergebnis möglichst alle Schüler(innen) optimal zu fördern.
Unsere Schülerschaft hat diesen letzten Donnerstag im Januar als Studientag genutzt.

Erfolgreiche Arbeit am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Am 27. Februar erhielten 29 Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufen 9 und 10 aus den Händen des Schulleiters ihre "Cambridge - Certificates", also die europaweit anerkannten Diplome für zusätzlich erworbene Sprachkompe-tenzen in Englisch. Über zwei Halbjahre hinweg hatten sich die Schüler(innen) in Nachmittagskursen unter Leitung von Herrn Brobson und mit Unterstützung von Herrn Röchter auf ihre Prüfungen vorbereitet, die letztlich alle Teilneh-mer(innen) - zum Teil mit Auszeichnung - bestanden haben.

Gleichermaßen stolz sind wir auf unsere 31 Schülerinnen und Schüler, ebenfalls aus den Jahrgangsstufen 9 und 10, die unter Federführung von Herrn Büschen-feld und Frau Götzen ihre Ausbildung zu Sporthelferinnen/Sporthelfern erfolgreich abgeschlossen und dafür mit T-Shirt und Urkunde ausgezeichnet wurden. Einige werden die neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten unmittelbar in der Betreuung von Unterstufengruppen anwenden können.

AWO - Kooperation mit Gymnasien und Realschulen in Bünde

Das Land NRW stellt den Kommunen seit diesem Schuljahr Gelder zur Verfügung, die für die Umrüstung der weiterführenden Schulen zu Ganztageseinrichtungen genutzt werden sollen. Unabhängig davon, ob sich eine Schule - wie zuletzt das Gymnasium in Enger - für das Organisationsprinzip des gebundenen Ganztages entscheidet, also dem verpflichtenden Nachmittagsunterricht für alle Schüler(innen) einer Schule, fehlt es an quasi allen Gymnasien und Realschulen schon an Räumlichkeiten und Ausstattung für längere Mittagspausen.

Auch am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wird es ab dem Schuljahr 2009/2010 eine verlängerte, dann 50-minütige Mittagspause geben, die für unsere Schülerschaft allerdings weiterhin - wie bislang üblich - nur an einzelnen Tagen relevant werden wird.
Der Kooperationsvertrag mit der AWO stellt uns aber bereits ab April 2009 zusätzliche Mitarbeiter für die Betreuung unserer Schülerschaft in der Mittagszeit in Aussicht und ermöglicht uns auch, die Angebotspalette an Arbeitsgemeinschaften durch das Einwerben qualifizierter Kräfte von Außen zu erweitern.


Wichtige Termine vor den Osterferien

? 24. März, 14.00 Uhr, Runder Tisch
? 24. März, 19.30 Uhr, Info-Abend Jahrgang 10/Übergang 11
? 26. März, 19.00 Uhr, Bunter Abend Jahrgang 13
? 27. März, 16.00 Uhr, Amtseinführung von Herrn Neuhaus als Schulleiter
? 01. April , 19.30 Uhr, Bläserkreis-Konzert im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

*Wichtige Termine nach den Osterferien

? 23. April , Konferenznachmittag: Unterrichtsschluss nach der 6.Std.
? 30. April sowie 4. Mai, Elternsprechtage
? 02. Juni, Ferientag (Dienstag nach Pfingsten)
? 04. Juni, Sommerkonzert
? 12. Juni, Beweglicher Ferientag (nach Fronleichnam)

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern eine gute Zeit und viel "Power", aber auch Gelassenheit bei der Bewältigung der vor uns stehenden Herausforderungen.

Ihr/euer

Michael Neuhaus

zurück