Rundbrief (September 2009)

von Michael Neuhaus erstellt am 03.09.2009

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


das Schuljahr 2009/10 hat am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium mit einem sportlichen Highlight begonnen - 972 Unter- und Mittelstufenschüler(innen) - unter ihnen die 150 Fünftklässler(innen), die in der Woche zuvor an unserer Schule eingeschult worden waren - testeten am Dienstag letzter Woche (25.August) ihre sportliche Fitness und versuchten in einem leichtathletischen Dreikampf - ergänzt durch zwei Ausdauerdisziplinen im Hallenbad und auf der Laufbahn - die Bedingungen für das Sportabzeichen zu erfüllen. Vielen ist dieses mit Bravour gelungen, andere mussten einsehen, dass die Kondition in den knapp sieben Wochen der Sommerferien offenbar arg gelitten hatte.
Auch wenn die Klassenwettkämpfe auf Jahrgangsstufenebene, die das Sportfest am Nachmittag abrunden sollten, dem ab Mittag einsetzenden Dauerregen zum Opfer fielen, fällt die Bilanz dieses Sporttages durchweg positiv aus - ein großes Lob den Sportlehrkräften sowie den zahlreichen Oberstufenschüler(innen), die als Sporthelfer oder Teilnehmer unserer Sport-Leistungskurse die Veranstaltung souverän organisiert und durchgeführt haben. Ganz großer Dank gebührt den zahlreichen Eltern um unsere Schulpflegschaftsvorsitzende, Frau Schwarze, die die "Berge an Obstspenden" in über 1000 Portionen an die Schülerschaft verteilt und somit zur Stärkung der Teilnehmer beigetragen haben.

Unterrichtsversorgung
Wir freuen uns über 5 neue Lehrkräfte, die mit Beginn des Schuljahres 2009/10 ihren Dienst am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium aufgenommen haben, und zwar

?Frau Ameling (Erdkunde/Sozialwissenschaften)
?Frau Günzel (Latein/Französisch)
?Frau Acker (Englisch/Biologie)
?Herr Seidel (Musik/Geschichte)
?Herr Eisenhardt (Englisch/Geschichte)

Gleichwohl haben sich bei der Unterrichtsverteilung in einzelnen Fächern erhebliche personelle Engpässe aufgetan, die letztlich in den Jahrgangsstufen 6 (Politik)und 7 (Religion) zu Kürzungen in den Stundentafeln führten. Zudem wird im 1. Halbjahr in der Sekundar-stufe I zunächst vermehrt Musik unterrichtet werden, da es im Kunstbereich weiterhin Engpässe gibt. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir diese Lücken im Laufe des Schuljahres durch weitere Neueinstellungen oder Versetzungen kompensieren können.
Schüler(innen) und Eltern sollten in dem Zusammenhang bedenken, dass Unterrichtsfächer, die - wie Musik oder Kunst - ggf. nur über ein Halbjahr erteilt werden, natürlich ebenfalls versetzungsrelevant sind.

Bauvorhaben/Unterrichtsräume
Noch zu Beginn der Sommerferien konnte man nicht unbedingt zuversichtlich sein, dass der Anbau mit den sechs Oberstufen-Kursräumen Mitte August wirklich fertig gestellt sein würde, aber - allen Unkenrufen zum Trotz - wurde der Unterrichtsbetrieb auch dort pünktlich aufgenommen, was unsere Raumnot ein wenig lindert, aber nicht wirklich löst, denn wir sind weiterhin auf Räumlichkeiten in der benachbarten Realschule angewiesen und müssen einen umgebauten Gymnastikraum der Sporthalle als Unterrichtsraum nutzen, um den Lehrbetrieb überhaupt gewährleisten zu können. Gleichwohl überwiegt natürlich die Freude über die neu gewonnenen Ressourcen für den Oberstufenunterricht, zumal alle Unterrichtsräume - finan-ziert mit schuleigenen Mitteln- mit interaktiven Tafeln (interactive whiteboards) ausgestattet wurden. Diese berührungssensitive Tafel ist mit einem PC verbunden, und ein Videobeamer zeigt dessen Bilder auf dem Whiteboard an. Die Lehrkräfte können somit jede Computeranwendung direkt auf der Oberfläche steuern, Notizen mit einem Spezialstift handschriftlich ergänzen und die Ergebnisse einer Unterrichtsstunde, zum Beispiel ein Tafelbild, abspeichern, um sie in einer nachfolgenden Unterrichtssequenz wieder aufzurufen oder zu erweitern. Mit diesen "Smart Boards" verfügt das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium somit über das modernste Equipment für die Umsetzung wissenschaftspropädeutischer Ansprüche im Unterricht der gymnasialen Oberstufe. Am Freitag dieser Woche (4. September) wird dieser Anbau mit Vertretern unserer Schulgremien, denen des Schulträgers sowie der Presse feierlich eingeweiht werden.

Mit Beginn des neuen Schuljahres haben sich auch die Arbeitsbedingungen für die 95 Lehrkräfte der Schule verbessert. Aus einem klassischen Lehrerzimmer, in dem zuletzt nicht einmal alle Kollegiumsmitglieder einen Sitzplatz gefunden hatten, wurden modern ausgestattete Lehrerarbeitsräume - getrennt nach den Funktionen "Kommunizieren, Arbeiten und Beraten" - geschaffen, die unseren Lehrkräften nunmehr adäquate Arbeitsbedingungen gewährleisten.

Mittagspause /Ganztagsangebote
Die Stundenpläne des neuen Schuljahres weisen für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I nunmehr eine 45-minütige Mittagspause aus, mindestens dann, wenn nach den sechs Vormittagsstunden weiterer Nachmittagsunterricht folgt. Bis auf unsere Fünftklässler(innen) gilt dieses - nach Tagen unterschiedlich - nunmehr für alle Jahrgangsstufen und damit ist unser Gymnasium faktisch ein Ganztagsgymnasium. Hinsichtlich der personellen und räumlichen Voraussetzungen fehlen uns allerdings die notwendigen Ressourcen, vor allem wenn es um adäquate Aufenthaltsbereiche und Angebote in der Mittagszeit geht.

Apropos Angebote, eine Übersicht der aktuellen AG-Angebote finden Sie auch auf der Homepage, die auch in diesem Schuljahr viele Facetten umfassen und für Schüler(innen) aller Altersgruppen zum Teil neue, spannende Angebote, wie z.B. eine Mountainbike AG für Zehntklässler, beinhaltet. Bei der Vielzahl an Aktivitäten mögen trotz der Endredaktion, die in den letzten Tagen erfolgt ist, Fehler enthalten sein - in solchen Fällen bitte bei Frau Grospitz im Sekretariat nachfragen!

Hier noch einmal die offiziellen Stundentakte am Nachmittag:
?6. Stunde12.25 - 13.10 Uhr
?Mittagspause (7. Stunde)13.15 - 14.00 Uhr
?8. Stunde14.05 - 14.50 Uhr
?9. Stunde15.00 - 15.45 Uhr
?10./11. Stunde15.45 - 17.15 Uhr

Schuljahresplaner
Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-10 benutzen ab diesem Schuljahr einen einheitlichen Planer, der das Zusammenleben am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium für alle Beteiligten unterstützen soll. Daher ist dieses Medium nicht nur als Ersatz für das obligatorische Hausaufgabenheft gedacht, sondern stellt darüber hinaus ein Kommunikationsmedium für jegliche Belange zwischen Lehrkräften, Schüler(innen) und deren Eltern dar. Er ermöglicht u.a. das Eintragen von Entschuldigungen, aber auch Rückmeldungen von Eltern, wenn Gesprächsbedarf mit Lehrkräften besteht oder etwas Besonderes in der Schule vorgefallen ist. Im Verlauf des Schuljahres 2009/10 werden wir die Zweckmäßigkeit dieses Mediums in den schulischen Gremien evaluieren - wichtig ist, dass der Planer von allen Beteiligten am Schulleben aktiv genutzt wird.

Zentrale Termine
?Do. 10. September: Lehrerkonferenz (Unterricht bis max.14.00 Uhr)
?Di. 15. September: 14.15 Uhr Runder Tisch, 19.30 Uhr Schulpflegschaft
?23.09. - 05.10. 2009: Wangerooge-Fahrt der Jahrgangsstufe 6
?Di. 29. September: 19.30 Uhr Schulkonferenz
?05.10. - 09.10.2009: Studienfahrten in den Jahrgangsstufen 10 und 13
?Do. 12. November: Elternsprechtag (Teil 1)
?Mo. 16. November: Elternsprechtag (Teil 2)
?Fr. 27. November: Adventsbasar

Für das angelaufene Schuljahr 2009/10 wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern den erhofften Erfolg, ein wenig Gelassenheit bei der Verarbeitung der ein oder anderen Enttäuschung, die ein langes Schuljahr bereithalten mag, den Lehrkräften viel Kraft und eine gute Kooperation bei der Bewältigung der zahlreichen Aufgaben in diesem Jahr und Ihnen, liebe Eltern, einen langen Atem in der positiven Begleitung Ihrer Kinder am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Alles Gute für das neue Schuljahr,
Ihr und Euer
Michael Neuhaus

zurück