Bündes fitteste Schulklasse

Bündes fitteste Schulklasse

von Peter Heidbrink erstellt am 04.12.2016

Sportlich: Beim 17. Volkslauf „Gesund beginnt im Mund“ belegte die Klasse 5a vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium den ersten Platz
 
 Bünde. 80 Klassen aus Bünde und Kirchlengern nahmen am 17. Volkslauf „Gesund beginnt im Mund“ der Zahnärztlichen Gesellschaft zur Patienteninformation im September teil - Die Klasse 5a vom Bünder Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ist die fitteste von ihnen. Die 21 teilnehmenden Schüler erliefen gemeinsam 4344,9 Punkte und sicherten sich damit nicht nur den ersten Platz, sondern auch ein Preisgeld von 100 Euro für die Klassenkasse. Den Scheck bekamen sie nun von Paul-Jürgen Zuleger vom Organisationsteam überreicht. Um das Engagement der jungen Läufer zu ehren, verlieh Bürgermeister Wolfgang Koch auch noch einen Wanderpokal, der die Schüler zukünftig an ihre sportlichen Leistungen zurückerinnern soll. Wie die Klasse das Preisgeld einsetzen will, ist bisher noch nicht sicher. „Wahrscheinlich bleibt es für die Wangerooge-Fahrt im nächsten Jahr zurück. Dann können wir uns alle ein großes Eis kaufen“, sagt Klassenlehrerin Anna Grefe. Das mögliche Preisgeld sei auch ein entscheidender Faktor gewesen, weswegen sich die Klasse für die Teilnahme entschieden hat, wie die Schüler selbst sagen. „Meine Kollegin hat aber auch ordentlich Motivationsarbeit geleistet“, sagt Andreas Röchter-Gerwert, Klassenlehrer der 5a. Um den Volkslauf letztlich für sich entscheiden zu können, mussten die Schüler aber zunächst auch ordentlich schwitzen: „Wir sind nach den Sommerferien direkt mit dem Thema Ausdauer gestartet. Die Kinder sind sehr gerne draußen gelaufen, was man so nicht immer erlebt“, sagt Sportlehrer Dominik Usling. Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium habe den Volkslauf sowohl in den Jahren 2014 (Klasse 5b), 2015 (Klasse 6b) und nun auch in 2016 (Klasse 5a) für sich entscheiden können. Die Resonanz zum Volkslauf sei allgemein positiv gewesen: „Insgesamt haben 13 Schulen mit 80 Klassen und 680 Schülerinnen und Schülern teilgenommen“, so Zuleger weiter. „Eine schöne Zahl“, findet auch Bürgermeister Wolfgang Koch, der den Volkslauf als eine tolle Möglichkeit zur sportlichen Betätigung junger Menschen in der Stadt ansieht. „Das ist sicher nicht nur gut für die Gesundheit, sondern macht auch noch Spaß“, sagt er vor der Übergabe des Wanderpokals und gratuliert der 5a zum sportlichen Erfolg.
 
© Neue Westfälische, 02. Dezember 2016

zurück