NRW SchulschachCup 2019: FvSG Bünde verpasst im Herzschlagfinale Platz 3

NRW SchulschachCup 2019: FvSG Bünde verpasst im Herzschlagfinale Platz 3

von Benjamin Moradi Kahlou erstellt am 02.07.2019

Anknüpfend an die Leistung aus dem Jahr 2018 wollte sich das FvSG Bünde beim NRW SchulschachCup 2019 in Dortmund ebenfalls einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Sieben Spieler waren dazu eingeplant, um diese Mammutaufgabe zu meistern. Jannis Wick musste aber kurzfristig angesichts einer Schulveranstaltung absagen, sodass im Gegensatz zum letzten Jahr keine Ersatzspieler existierten.
Von Anfang an zeigte sich deutlich, welche vier Schulen sich um die vordersten vier Plätze ringen würden: Das Max-Planck-Gymnasium und das Mallinckrodt- Gymnasium aus Dortmund, das Friedrich-Leopold-Gymnasium aus Hemer und selbstverständlich das FvSG aus Bünde.
Ein 6:0 Auftaktsieg gegen den Ausrichter des diesjährigen Turniers, das Heisenberg-Gymnasium II aus Dortmund, setzte einen Meilenstein für den Turniersieg. Am Ende der dritten Runde eroberte man sogar knapp die Tabellenspitze.
Mit den Niederlagen in Runde vier und sechs verblasste allerdings jegliche Titelchance und auch die Möglichkeit das Treppchen zu erreichen, hätte sich nie ergeben dürfen. Glücklicherweise schoss das Mallinckrodt-Gymnasium in Runde sechs mit einem 3:3 Entstand gegen das Heisenberg-Gymnasium I ebenfalls einen Bock und wahrte unsere Chance (Brettpunkte sind die Summe der Punkte, die die Spieler einer Mannschaft für sich entscheiden können. Die Mannschaft mit den meisten Brettpunkten gewinnt das Turnier.).
Dementsprechend kam es ganz allein auf die Schlussrunde an. Während das FvSG Bünde diese mit einem klaren 4:2 gewann, rettete sich das Mallinckrodt-Gymnasium trotz Favoritenrolle mit ach und krach wieder in ein Mannschaftsunentschieden.
Eigentlich war das Defizit nun wettgemacht, dennoch schnappte sich das Mallinckrodt-Gymnasium aufgrund der besseren Feinwertung den 3. Platz weg.
Nicht unerwähnt bleiben darf: Tobias Maiwald gehörte mit sechs aus sieben Punkten zu den erfolgreichsten Einzelspielern und konnte sich über einen kleinen Pokal freuen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der 4. Platz in einem stark besetzten Turnier ein super Ergebnis ist.
Reich an Erfahrung und Siegeswillen streben die folgenden schachbegeisterten Schüler im nächsten Jahr den Titelkampf an: Pascal Brunke, Tobias Maiwald, Tim Kröger, Lenn Aufderheide, Ben Pertuch und Joel Schellenberg.

zurück