„Silber ist das neue Gold“ – Alle Mannschaften des FvSG wurden Vizemeister bei den Volleyball Kreismeisterschaften

„Silber ist das neue Gold“ – Alle Mannschaften des FvSG wurden Vizemeister bei den Volleyball Kreismeisterschaften

von Anika Kaspari und Zeynep Akbayin 

WK I Jungen 

Sechs Mannschaften hatten sich für die Volleyball Kreismeisterschaften WK I Jungen gemeldet und erfreulicherweise sind auch alle am 08.12.2017 in Herford angetreten (Gymnasium am Markt, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Bünde, Widukind Gymnasium Enger, Olof Palme Gesamtschule Hiddenhausen I und II und das Königin Mathilde Gymnasium Herford als Gastgeber). Somit fanden zwei Gruppenspiele und ein Finalspiel statt.
Nach einer Auslosung kam das FvSG mit den beiden Mannschaften der OPG in eine Gruppe. Auch wenn sich die Schüler des FvSG im ersten Satz etwas schwer taten, konnten sie alle Sätze gegen beide Mannschaften für sich gewinnen und kamen als klarer Gruppensieger ins Finale.
In der anderen Gruppe hatten sich die Gastgeber (KMG) nach einem aufregenden letzten Satz gegen das Widukind Gymnasium Enger als Gruppensieger durchgesetzt.
Das spannende Finalspiel konnte nun endlich beginnen. Inzwischen hatten sich die technisch starken Spieler des FvSG an die niedrige Hallenhöhe gewöhnt und erkämpften sich mit effektiven Angriffen und sehr guter Abwehr den ersten Satz (25:23). Auch im zweiten Satz lief es zunächst gut für das FvSG. Doch im Laufe des Spiels verlor die Mannschaft die Nerven, was unter anderem mit den unsportlichen Kommentaren der gegnerischen Mannschaft zusammenhing. Verärgert musste sich das FvSG mit 14:25 geschlagen geben. Im entscheidenden dritten Satz wurde das Spiel wieder sehr spannend, denn es war ein Spiel auf Augenhöhe. Durchgesetzt haben sich am Ende jedoch die Gastgeber mit 15: 9 und wurden Kreismeister.

Für das FvSG spielten Tim Drechsler, Marc Drees, Jan Kaltschmidt, Bennet Kentzler, Richard Kramer, Jonas Moritz, Joshua Pauck und Carl Christian Schwarze.
 

WK I Mädchen

Am 05.12.2017 traten die Schülerinnen des FvSG die Volleyball Kreismeisterschaften gegen die Olof Palme Gesamtschule Hiddenhausen und die Gastgeberinnen (Gymnasium am Markt) an. Das Widukind Gymnasium Enger ist nicht angetreten.
Das erste Spiel bestritten das FvSG und die OPG, wobei die Schülerinnen des FvSG mit 21:11 klar in Führung gingen. Obwohl die gegnerische Mannschaft schnell aufholte, behielten die Spielerinnen des FvSG die Nerven und gewann den ersten Satz (25:23). Im zweiten Satz zeigten sie sich wesentlich selbstbewusster und sicherer (25:16).
Für das FvSG ging es sofort weiter mit dem zweiten Spiel gegen die Gastgeberinnen (GaM). Leider hat sich das FvSG im ersten Satz von den Vereinsspielerinnen des GaM beeindrucken lassen und verlor mit 16:25. Im zweiten Satz stellten sie ihre Spielfähigkeit, die sie zum größten Teil im Sportunterricht erworben haben, unter Beweis. Dennoch unterliefen ihnen ein paar unglückliche Fehler, weshalb sie diesen Satz mit 23:25 ebenfalls verloren.
Das GaM setzte sich auch im letzten Spiel gegen die OPG durch, wobei hier beide Sätze sehr spannend liefen, da sich die Schülerinnen des OPG von ihrer starken Seite zeigten. Am Ende gewann das GaM mit 2:0 (27:25 / 25:20) und holte verdient den Kreismeistertitel.

Für das FvSG spielten Kira-Celine Klausing, Lisa Dörner, Lena Eckel, Julika Knollmann, Fiona Metz, Melissa Stanick, Kendra Tilgner und Pia Wiemann.
 

WK II Jungen

Am Donnerstag spielten die Jungen in der WK II an der Olof Palme Gesamtschule in Hiddenhausen um den Kreismeistertitel. Neben der Mannschaft des FvSG waren nur noch 2 Teams der Gastgeber aus Hiddenhausen gemeldet.
 
Im ersten Spiel spielten die Mannschaften der Olof Palme Gesamtschule gegeneinander. Der Sieg ging am Ende deutlich (25:8/ 25:12) an OPG I.
 
Im zweiten Spiel war OPG II der erste Gegner des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Im ersten  Satz mussten sich die Jungen erst etwas einspielen und als Team zusammenfinden. Gute Angaben und viel Ehrgeiz brachten aber am Ende einen 2:0 Sieg (25:22 / 25:14) für das FvSG.
 
Im dritten und letzten Spiel ging es um den Kreismeistertitel. Die siegreiche Mannschaft würde auch als Kreismeister die Halle verlassen. Beide Teams spielten engagiert. Viele gute Angaben und hervorragende Abwehrarbeit brachten beiden Seiten etliche Punkte ein. Trotz starker Leistung ging das Spiel mit 2:0 (25:23 / 25:22) an die Gastgeber OPG I.
 
Für das FvSG spielten Tim Kähler, Hakan Güner, Justin Grothe, Luca Tücke, Tom Niehaus, Joel-Antonio Vilarino Carrazzo und Daniel Griebel.

zurück