Spaß und Spannung bei den Volleyball-Kreismeisterschaften

von Zeynep Akbayin erstellt am 15.12.2018

Am 07.12.2018 fuhr die Volleyballmannschaft WK I des FvSG Bünde nach Herford, um gegen fünf weitere Mannschaften (Gymnasium am Markt Bünde, Wilhelm-Normann-Berufskolleg Herford, Olof-Palme-Gesamtschule, Bertolt-Brecht-Gesamtschule, Königin-Mathilde-Gymnasium Herford als Gastgeber) anzutreten. Somit fanden zwei Gruppenspiele und ein Finalspiel statt.
Das erste Gruppenspiel bestritt das FvSG gegen das Wilhelm-Normann-Berufskolleg und konnte souverän beide Sätze gewinnen (25:10, 25:11). Auch im zweiten Spiel gegen das Gymnasium am Markt (GaM) waren die Jungs im ersten Satz sehr stark und gewannen 25:10. Im zweiten Satz jedoch zeigte das GaM plötzlich Stärken in der Abwehr und verunsicherte das FvSG. So endete der zweite Satz mit hoher Spannung 29:27 für das FvSG.
Das Königin-Mathilde-Gymnasium (KMG) hatte sich parallel im anderen Gruppenspiel als Sieger durchgesetzt, wobei das Spiel gegen die Olof-Palme-Gesamtschule recht knapp ausfiel.
Aufgeregt und voller Motivation gingen das FvSG und das KMG in das Finalspiel. Den ersten Satz konnte das FvSG mit 25:21 für sich buchen, merkte jedoch die Stärken der gegnerischen Mannschaft und stand permanent unter Druck und Hochspannung. Technisch waren beide Mannschaften recht stark, die Nerven behielt jedoch das KMG und gewann sowohl den zweiten Satz (25:14) als auch den entscheidenden dritten Satz (15:5). Die Enttäuschung war den Jungs des FvSG deutlich anzusehen. Dennoch unterstrichen sie den Spaß während des Turniers und feierten auf der Rückfahrt nach Hause bei sehr guter Stimmung ihren Vizemeistertitel.
 
Für das FvSG spielten Finn Diestelhorst, Mika Hapke, Till Horstmeyer, Daniel Klaas, Anton Klüter, Richard Kramer, Tom Niehaus (alle Q2) und Tim Kohlert (Q1)

zurück